Foto vom Pariser Friedhof Père-Lachaise Foto vom Pariser Friedhof Père-Lachaise

Die meisten Leute müssten schwer nachdenken um sagen zu können, was der amerikanische Rockmusiker Jim Morrison, der irische Schriftsteller Oscar Wilde und die französische Sängerin Edith Piaf gemeinsam haben. Dabei sind die von uns gegangenen Stars in einer ganz besonderen Art und Weise miteinander verbunden. Sie alle haben ihre letzte Ruhe auf dem Friedhof Père-Lachaise gefunden, dem grössten Friedhof von Paris und wohl bekanntesten Friedhof der Welt.

Der Friedhof befindet sich im 20. Arrondissement und umfasst ganze 47 Hektar. Besucher können hier stundenlang auf dem Friedhof herumspazieren und bekannten Schriftstellern, Musikern und Philosophen Ihren Respekt zollen, wie zum Beispiel Marcel Proust, Guillaume Apollinaire, Colette, Gertrude Stein, Sarah Bernhardt und Honoré de Balzac um nur einige zu nennen.

Der Friedhof wird auch “Cité des morts” – “Stadt der Toten” genannt und jährlich kommen etwa 2 Millionen Besucher aufgrund der vielen hier ruhenden Persönlichkeiten hierher. Der Friedhof Père-Lachaise könnte jedoch auch leicht als Park durchgehen, mit seinen Hügeln, Bäumen und Skulpturen. Viele Besucher lesen, schreiben und picknicken sogar inmitten der Friedhofsmauern.

Foto des Friedhofs Père-Lachaise Foto des Friedhofs Père-Lachaise

Warum sind eigentlich so viele bekannte Persönlichkeiten auf dem Friedhof Père-Lachaise begraben? Der Friedhof hat eine sehr einzigartige Geschichte. Zu Zeiten seiner Gründung 1804 waren Friedhöfe aufgrund von Gesundheitsbedenken innerhalb der Stadtgrenzen verboten und befanden sich somit grösstenteils ausserhalb der Stadt. Der Père-Lachaise war auch keine beliebte Wahl für einen Pariser Friedhof, da er für viele als zu weit entfernt galt. In einem Versuch das Ansehen des Friedhofes zu verbessern, wurden die Überreste zweier sehr berühmter Persönlichkeiten – La Fontaine und Molière – auf den Friedhof Père Lachaise übergesiedelt. Dies hatte  zur Folge, dass reiche Pariser unbedingt ein Grab nebenan haben wollten. Und dieser Trend hielt über 200 Jahre lang an !

Zum Père Lachaise gelangen Sie ganz einfach. Der Haupteingang zum Friedhof liegt am Boulevard Menilmontant. Die nächstgelegene Métro Station ist « Philippe August » mit der Linie 2. Trotz ihres Namens liegt die Station « Père-Lachaise » mit der Linie 3 weiter entfernt. Für weitere Besucherinformationen, klicken Sie bitte hier : Père-Lachaise Cemetary Website.

New York Habitat hat eine grosse Anzahl von Ferienunterkünften in der Nähe des Père-Lachaise, so wie diese hier zum Beispiel:

Waren Sie schon mal auf dem Friedhof Père-Lachaise? Schreiben Sie uns weiter unten im Kommentar.



andere Beiträge zur Wohnungsvermietung:
  1. Entdecken Sie die dunkle Seite von Paris – die Katakomben
  2. Die Top 5 der beliebtesten Parks in Paris Nummer 5: der Bois de Vincennes
  3. Die 10 Highlights, die man in Paris kostenlos erleben kann
  4. Top 5 verstecktes Kleinod der Museen in Paris-Nr.2 Le Musée des Egouts de Paris
  5. Die Top 5 der beliebtesten Parks in Paris: Nummer 1: der Jardin du Luxembourg


 


3 Kommentare to “Der bekannteste Friedhof von Paris – der Friedhof Père-Lachaise”

  1. Teo Schreibt:

    Hallo, Der Père-Lachaise ist fast schon sowas wie eine kleine Stadt, so riesig ist der Friedhof. Wenigstens haben sie nicht versucht alles für Besucher “hübsch” zu machen, schiefe Grabsteine bleiben schief, wodurch er irgendwie schon anders wirkt als andere Firedhöfe. Dennoch, ich bin kein Fan….

  2. Folker Schreibt:

    wie das sein kann das ein Friedhof bekannt wird… es sind tote die da ruhen und es sollten da nicht leute rumlaufen weil der Hof bekannt ist.

  3. Friedhof-ortsdienst Schreibt:

    Folker, aber auch Ruhestätten können als kulturelles Erbe verstanden werden. Schonmal daran gedacht?

einen Kommentar schreiben

Kommentar hinzufügen

Click to hear an audio file of the anti-spam wordBitte hier den Spam-Schutz Code eingeben (erforderlich)