Bild von Williamsburg, Brooklyn Die Gegend Williamsburg, die oberhalb des East Rivers liegt, ist modern und voller Leben

Brooklyn hat schon immer nach seiner eigenen Pfeife getanzt, mit einem reichen Aufgebot an kulturellen Enklaven, handwerklichen und architektonischen Meisterwerken und Attraktionen im Freien, die ganz anders sind als die seiner New Yorker Geschwister. Wenn Sie noch mehr Beispiele wollen, sehen Sie sich diesen Reiseführer über Brooklyn an. Die Popularität dieses Boroughs ist in den letzten Jahren noch weiter gestiegen. Obwohl Williamsburg schon seit dem frühen 19. Jahrhundert existiert, dient es erst seit ungefähr zehn Jahren als Paradebeispiel für Brooklyns weit verbreitetes Ansehen.

Willkommen in Williamsburg, Brooklyn

Williamsburg liegt im westlichsten Teil von Brookyln. Es befindet sich nördlich von Bedford-Stuyvesant, südlich von Greenpoint, westlich von Bushwick und östlich des East River. Der ursprünglich industrielle Mittelpunkt wird heutzutage mit der modernen und unabhängigen Musikszene assoziiert. Wie überall in Manhattan wimmelt es auch hier nur so vor Berühmtheiten, von neu zugezogenen Bewohnern wie Ed Westwick und Zoe Kravitz bis hin zu jenen, die schon vor der Wiederentdeckung dieser Gegend hier geboren und aufgewachsen sind, zum Beispiel der Autor Henry Miller, die preisgekrönte Barbara Streisand und der Sänger Barry Manilow.

Die Nähe zu Manhattan macht Williamsburg attraktiv für alle, die in der Stadt wohnen. Während unter der Erde mehrere U-Bahn-Linien verlaufen, verbindet die Williamsburg Bridge das Viertel Brooklyn oberirdisch mit der Lower East Side von Manhattan (entdecken Sie unsere Reisetipps für die Lower East Side). Wenn Sie New York einen Besuch abstatten, lassen Sie die Randviertel auf keinen Fall außer Acht – vielleicht ist Williamsburg genau das Richtige für Sie!

Shoppen in Williamsburg

Bedenkt man seinen stylischen Ruf, ist es nicht überraschend, dass Williamsburg ein Shoppingparadies ist, besonders wenn Sie ein Fan von unkonventionellen, antiken oder auserlesenen Produkten sind.

  • Die größten Shoppingmeilen sind die North 9th Street, Heimat einer Auslese an Elektro- und Baumärkten und die N 7th Street, in der Sie eine bunte Mischung aus Reparaturwerkstätten und modischen Hochburgen finden. Dann wäre da noch die Grand Street, die sich bis in die östlichen Teile von Williamsburg erstreckt und sogar eine eigene U-Bahn-Station hat. Die Bedford Avenue ist die längste Straße in Brooklyn und zieht sich durch nicht weniger als sechs verschiedene Viertel – und im Straßenabschnitt von Williamsburg gibt es einige empfehlenswerte Orte.

Bild von Mast Brothers Schokolade Die Mast Brothers benutzen nur die besten Zutaten für ihre leckere Schokolade

  • Überlegen Sie, etwas Altes neu in Ihren Besitz aufzunehmen? Die Kunsthandwerks- und Flohmärkte, Buffalo Exchange, Crossroads Trading Co. und Junk sind ein guter Anfang, hier finden Sie Vintage-Produkte und Second-Hand-Schätze zu reduzierten Preisen. Sollten Sie Ihre Musiksammlung erweitern wollen, sind Sie bei Earwax Records oder Rough Trade NYC am besten aufgehoben, vor allem wenn es um Vinyl-Klassiker und Zeitgenössisches geht. Das Tief nach dem Kaufrausch überwinden Sie am besten mit den kunstvollen Kreationen von Mast Brothers Schokolade. (Schokoholiker werden eine Tour durch die Fabrik wahrscheinlich auch nicht missen wollen.)
  • Sie denken Williamsburg ist zu städtisch für Einkaufszentren? Überdenken Sie das vielleicht noch einmal. In den Shops at the Loom befinden sich mehr als ein Dutzend Fachgeschäfte, unter anderem eine Marke für handgefertigte Kleidung und Schmuck und ein Skater-Shop. In den Shops at 240 Kent Avenue finden Sie alles, von selbstgemachten Parfums bis zu einem Bio-Laden für Säfte.

Bild von North Brooklyn Farms Eine neue Form der Grünfläche: Landwirte aus North Brooklyn verwandeln ungenutzte Plätze in städtische Bauernhöfe

  • Wenn Sie zum Kochen gesunde Zutaten verwenden wollen, kaufen Sie auf einem Bauernmarkt in Williamsburg ein. North Brooklyn Farms verwendet brachliegende Grundstücke als Landwirtschafts- und Erholungsgebiete; am Greenmarket Farmers Market versammeln sich hunderte lokale Landwirte und Fischer, um die Bevölkerung zu ermuntern, bei diesen unabhängigen Lebensmittel-Lieferanten einzukaufen; East Williamsburg CSA versorgt Ansässige mit frischem Obst und Gemüse und unterstützt gleichzeitig auch die Interaktion zwischen Käufern und Produzenten.

Kaffeehäuser, Restaurants und das Nachtleben in Williamsburg:

Sollte Ihr Bauch knurren, werden Ihnen in Williamsburg niemals die Möglichkeiten ausgehen: Egal, ob es sich um Kaffee, Abendessen im Restaurant oder Diskotheken handelt, dieses Gebiet in Brooklyn bietet Ihnen alles.

Bild von The Meatball Shop Köstliche Fleischbällchen sind das wichtigste Gericht auf der Speisekarte von The Meatball Shop

  • Die besten Restaurants: Grill-Liebhaber werden der Fetten Sau sicher einen Besuch abstatten wollen, denn hier gibt es hauseigenes Geräuchertes. Die Kombination von Backhendl und Backwerk kommt Ihnen komisch vor? Pies-n-Thighs nicht, dieses Restaurant ist für sein gegrilltes Hähnchen und die Desserts aus Blätterteig bekannt und beliebt. The Meatball Shop trägt seinen Namen nicht umsonst, kugelrund geformtes Fleisch ist hier die Spezialität. International wird in Williamsburg am besten gekocht, ob mexikanische Küche im Mesa Coyoacan oder japanische Tapas im Bozu. Außerdem würden wir Ihnen empfehlen, auch folgende Restaurants zu besuchen: Traif, Zenkichi, DuMont Burger, Maison Premiere, Caracas Arepa Bar, Pates Et Traditions und Rye.
  • Knapp bei Kasse? Sie können in der Umgebung auch günstig essen, eine durchschnittliche Mahlzeit kostet Sie nicht einmal 8 $ (ca. 6,55 €). Falafel-Kenner müssen dieses Grundnahrungsmittel aus dem Mittleren Osten unbedingt bei Oasis probieren. Essen wie im Stadion – Hot Dogs, Pommes mit Sauce und, ja, sogar Cheese Puffs — stehen bei The Levee immer auf dem Speiseplan, dort können Sie auch Ihre Freunde zu einer Runde Billard heraufordern oder den Pinball-Highscore knacken. Die Kunden von Grahem Avenue Meats and Deli reißen sich um die Sandwiches, die ein leckeres schnelles Mittagessen sind. Und was wäre New York ohne seine Pizza, die beste Pizza der Welt? Sie können sich zwischen den einzigartigen Kreationen von Vinnie‘s Pizza und der eher traditionellen Carmine‘s Pizzeria entscheiden. (Wir haben sogar noch mehr Empfehlungen für die besten Pizzerien der Stadt für Sie.) Erwähnenswert sind außerdem Crif Digs, The Bagel Store, Vanessa’s Dumpling House und Nam Nam.

Bild von Dunwell Doughnuts namensgebenden Leckereien Glasur-Geschmacksarten, die Sie nirgendwo sonst finden, machen Dunwell Doughnuts zu einer einzigartigen Konditorei

  • Ihr Koffeinspiegel ist zu niedrig? Gleich in der Nähe gibt es Cafés zur Genüge. Blue Bottle Coffee setzt auf die klassischen Techniken des Kaffeebrauens – und dieser Prozess wird sehr ernst genommen, jeder Kaffee wird auf Bestellung frisch gebraut. Im Winter ist Black Brick ein netter Unterschlupf, es bietet Ihnen mitten in der Metropole eine heimelige, rustikale Atmosphäre. House of Small Wonder, ein Café mit Rundum-Service, bringt ein bisschen europäischen Schick in die Straßen von Brooklyn. Und was wäre ein Kaffee ohne seinen süßen Begleiter, den Donut? Zum Glück gibt es bei Dunwell Doughnuts eine Auswahl aus über 200 Sorten, so können Sie bei jedem Besuch etwas Neues probieren! Vergessen Sie nicht, auch bei Gimme! Coffee, Fortunato Brothers, Toby’s Estate Coffee, Bakeri und Oslo Coffee Roasters vorbeizuschauen. Ein paar unserer liebsten Cafés in ganz New York finden Sie in dieser hilfreichen Liste. Und was passt außer einem Donut noch hervorragend zu Ihrem Gourmetkaffee? Hier haben wir einige Tipps, wo Sie die besten Bagels der Stadt finden.

Bild von der Radegast Hall mit Biergarten Ein kleines Stück Heimat finden Sie in der Radegast Hall mit Biergarten

  • Spannen Sie nach Feierabend in einer der unzähligen Bars in der Umgebung aus. Die Radegast Hall mit Biergarten ist eine authentische deutsche Bierstube, in der jeden Abend Livemusik für Unterhaltung sorgt. Barcade ist eine treffende Wortkombination – dort findet man nämlich die besten Biersorten vom Fass in Kombination mit klassischen Arcade-Spielen. Wenn Sie schickeres Essen suchen, besuchen Sie die Huckleberry Bar –wobei die kreativen Namen der Cocktails (z.B. I Think I Love You und The Owls Are Not What They Seem) ein Ausgleich zu der ganzen Förmlichkeit sind. Verpassen Sie auch nicht die Höhepunkte einer Kneipentour: Union Pool, Café Moto, Alligator Lounge, Spuyten Duyvil, Berry Park, The Whiskey Brooklyn, Hotel Delmano und The Gutter.
  • Eine breite Palette an Clubs erwartet Sie in Williamsburg. Verboten ist auf dem neuesten Stand der Unterhaltungstechnologie und bietet hochmoderne Lautsprecher und Videobildschirme. This n’That ist verrucht und man kann dort eine Menge Spaß haben, es gibt regelmäßig Drag-Shows und außergewöhnliche Veranstaltungen für das hauptsächlich LGBTQ Publikum. Wenn Sie eine ruhigere Atmosphäre bevorzugen, statten Sie The Woods einen Besuch ab, wo Sie Spirituosen und eine Terrasse im Freien genießen können. Sehen Sie sich auch Bembe, Output und TBA Brooklyn an.

In Williamsburg Urlaub machen oder leben:

Ob Sie einen längerfristigen Umzug oder nur einen Kurztrip machen wollen, Williamsburg ist die perfekte Location dafür. Bei New York Habitat finden Sie eine Unterkunft, die Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht und wir unterstützen Sie während der gesamten Zeit. Wenn Ihr Aufenthalt in Brooklyn nicht sehr lang ist, dürften wir Ihnen unsere Ferienwohnungen in Williamsburg oder eine Pension empfehlen? Diese Unterkünfte bieten Ihnen jeglichen Komfort, auch wenn Sie nicht so lange in New York bleiben.

Für Langzeitaufenthalte sind unsere möblierten Wohnungen oder Wohngemeinschaften besonders gut geeignet, so können Sie sich gut einleben und an das Stadtleben gewöhnen – mit der Hilfe von New York Habitat wird der Stress minimiert und Sie können sich auf all die schönen Dinge konzentrieren, die Williamsburg zu bieten hat! (Bevor Sie loslegen, machen Sie sich mit unseren Tipps und Benimmregeln in New York vertraut!)

Was es in Williamsburg zu tun und zu sehen gibt:

Wegen der jahrhundertelangen Geschichte gibt es in Williamsburg natürlich auch einige bemerkenswerte Museen, Sehenswürdigkeiten und Parklandschaften.

  • Besuchen Sie die City Reliquary, wo Sie eine Sammlung der überraschend gut gepflegten Reliquien der Stadt New York vorfinden werden. In dem Museum wird von Gebäudeüberresten bis zu U-Bahn-Artefakten alles ausgestellt, was Ihnen einen guten Überblick über die Geschichte von New York City verschafft, außerdem finden öffentliche Veranstaltungen der Sponsoren statt. Das Williamsburg Art & Historical Center ist auch eine gemeinnützige Einrichtung, die eine Verbindung zwischen der Welt der Künstler und der Bevölkerung von Williamsburg herstellt. Wechselausstellungen und Veranstaltungen stellen den ständigen Kunstwandel in der heutigen Gesellschaft dar.

Bild von Washingtons Statue auf der Continental Army Plaza Eine Statue von George Washington überblickt stolz die Continental Army Plaza

  • Für Architekturfans ist Williamsburg ein Ort für erstklassige Erkundungstouren. Neben der Williamsburg Bridge steht die stolze Dime Savings Bank of Williamsburg, die ein beeindruckendes Beispiel für Neoklassizistisches Design liefert. Eine Skulptur von George Washington schmückt die Cotinental Army Plaza; den kleinen Park entlang der Williamsburg Bridge. Die Domino Sugar Factory war früher einmal die größte Zuckerfabrik weltweit und befindet sich im Moment mitten in einer Neugestaltung. Viele Häuser wurden schon entkernt und abgerissen, und es ist noch nicht klar, ob irgendeines der ursprünglichen Gebäude dieser historischen Sehenswürdigkeit den Bau überleben wird. Besichtigen Sie es, solange Sie noch die Möglichkeit dazu haben.

Foto vom East River Park in Williamsburg Der East River Park ist auch bei den Bewohnern von Williamsburg sehr beliebt

  • Sie wollen den Großstadtdschungel unter freiem Himmel im Grünen erleben? Damit kann Ihnen Williamsburg dienen! Das vermutlich berühmteste Beispiel ist der East River State Park, dessen große Grünflächen und spektakuläre Aussicht auf Manhattan Einheimische genauso anziehen wie Besucher. Der wiedereröffnete McCarren Park ist besonders aufgrund seiner Sportangebote und saisonalen Märkte ein Publikumsmagnet. Der am Ufer liegende Grand Ferry Park, dessen Name vom Wassertransport für Passagiere und landwirtschaftliche Güter in den 1800ern kommt, eignet sich super zum Joggen und Bewundern der in dieser Gegend beheimateten Pflanzen. Dem Erfinder Peter Cooper wird mit dem Cooper Park Tribut gezollt. Besonders bei Hundebesitzern ist der Park beliebt, dort können sich ihre Tiere austoben!

Was sind Ihre Lieblingsplätze in Williamsburg, liebe Leser?



andere Beiträge zur Wohnungsvermietung:
  1. Leben Sie wie ein Einheimischer in Bushwick, Brooklyn, New York
  2. Leben Sie wie ein Einheimischer in Crown Heights, Brooklyn, New York
  3. Leben Sie wie ein Einheimischer in DUMBO, Brooklyn
  4. Ein Millennial-Guide für Williamsburg, Brooklyn (Teil 1)
  5. Ein Millennial-Guide für Williamsburg, Brooklyn (Teil 2)


 


einen Kommentar schreiben

Kommentar hinzufügen

Click to hear an audio file of the anti-spam wordBitte hier den Spam-Schutz Code eingeben (erforderlich)