Bild von Kürbis-Ballons im Central Park West auf der Thanksgiving Day Parade in NYC Macy‘s Thanksgiving Day Parade ist eine der herbstlichen Traditionen in NYC.

Sobald sich der Oktober mit einer kühlen Brise nähert, gieren die New Yorker schon nach dem Nervenkitzel, den Halloween mit sich bringt. Zum Glück hält New York City jede Menge furchterregende Orte und unheimliche Events bereit – da ist für jeden etwas dabei. Lesen Sie weiter und finden Sie heraus, wie Sie sich in diesem Oktober in NYC am besten den Angstschweiß auf die Stirn treiben.

In New York City hat es schon immer gespukt

Bild von mit Bäumen gesäumter Straße in herbstlichen Farben und mit Sandsteinhäusern. Die Straßen in NYC sind schon herbstlich eingefärbt.

In NYC gibt es eine beachtliche Anzahl an Orten, an denen schon einmal Übernatürliches gesichtet wurde. Im Chelsea Hotel in der 222 West 23rd Street in Chelsea, Manhattan sind im Laufe der Jahre schon einige berühmte Schriftsteller, Künstler und Musiker abgestiegen, von Mark Twain bis Bob Dylan, Andy Warhol und Punklegende Sid Vicious, um nur einige Geister zu nennen, die die Räumlichkeiten nie verlassen haben. Nancy Spungen zum Beispiel, Freundin des Sex Pistols-Bassisten Sid Vicious, wurde 1978 im Zimmer Nr. 100 tot aufgefunden. Ihr Freund Sid wurde des Mordes verdächtigt und verhaftet, starb aber an einer Überdosis, bevor es zu einem Prozess kam. Zeugen behaupten, dass die Geister dieses turbulenten Paares immer noch auf den Fluren des Hotels ihr Unwesen treiben. Wenn Sie in der Nähe dieser berühmten Örtlichkeit übernachten möchten, dann entscheiden Sie sich für diese WG in Chelsea, die nicht weit vom ebenfalls berühmten High Line Elevated Park entfernt liegt.

Laden Sie Ihr Date nach einem Spaziergang auf der High Line zu einem romantischen Dinner im One If by Land, Two If by Sea ein, einem gemütlichen Restaurant in Greenwich Village – aber erschrecken Sie sich nicht, wenn plötzlich die Lichter flackern. Übernatürliche Vorgänge sind nichts Ungewöhnliches in diesem Etablissement, in dem die Kunden schon von Geistern geschubst wurden und der Schmuck einiger Damen an der Bar auf mysteriöse Weise verloren ging. Das perfekte Ambiente also, um sich an Ihre Begleitung zu schmiegen.

Was gibt es schöneres, als die Zeit im nahegelegenen Washington Square Park zu vertreiben? Egal ob Straßenmusikanten oder Studenten der NYU, der Park lädt jeden zum Verweilen ein. Seien Sie sich nur im Klaren darüber, dass hier vor Ihnen schon viele andere rumgehangen haben – im wahrsten Sinne des Wortes – denn der Park war einst übersäht mit Galgen und Schauplatz vieler Hinrichtungen. Es gibt sogar einen Baum namens „Hangman’s Elm“, der im neunzehnten Jahrhundert ein beliebter Ort für Exekutionen war. Falls das noch nicht unheimlich genug für Sie ist, bedenken Sie, dass der Park außerdem auf einem Indianischen Friedhof errichtet wurde.

Bild eines Bettes mit einem Kronleuchter darüber und freiliegenden Backsteinwänden. In dieser Maisonette-Wohnung auf der Upper West Side können Sie es sich im Herbst gemütlich machen.

Nicht nur im Village gibt es Parks und Sandsteinhäuser, diese luxuriösen Maisonette-Wohnung mit zwei Schlafzimmern und zwei Bädern in einem Gebäude aus dem neunzehnten Jahrhundert in der Upper West Side wird Sie mit seinen wunderschönen Kronleuchtern und den freigelegten Backsteinmauern in eine andere Zeit zurückversetzen. Lassen Sie sich nicht vom charmanten ältlichen Dekor hinters Licht führen, dieses Apartment ist mit modernen Annehmlichkeiten wie einer Waschmaschine, einem Trockner und einer Spülmaschine ausgestattet. Verbringen Sie die kühlen Herbsttage im nahegelegenen Central Park – sofern Sie sich von Ihrem eigenen Garten losreißen können.

Verkehren Sie mit den Toten

Bild von Gräbern mit der Skyline Manhattans im Hintergrund. Erstklassige Liegenschaft mit einer tollen Aussicht.

Sie möchten gerne NYCs dahingeschiedene Einwohnen näher kennen lernen? Wie wäre es dann mit einer Friedhofs-Tour! Der Rural Cemetery Act hat schon 1847 das Errichten von kommerziellen Grabstätten in New York erlaubt. Zu dieser Zeit waren die Friedhöfe Manhattans überfüllt und die Beerdigung der Toten außerhalb der Stadt war eine attraktive Alternative. Dieses Gesetz hat zu einer Konzentration von Friedhöfen an der Grenze von Queens und Brooklyn geführt. Für eifrige Radfahrer gibt es sogar den Queens Cemetery Gürtel, der Sie von Long Island City durch Woodside, Maspeth und Glendale, Queens führt. Auf dem Weg kommen Sie am berühmten Calvary Cemetery vorbei, einem der ältesten Friedhöfe der Vereinigten Staaten, auf dem die bekannte Beerdigungs-Szene in Der Pate spielt und auf dem Dramatiker und Pulitzer-Preisträger Tennessee Williams begraben ist. Auf dem Machpelah Cemetery befindet das aufwendige Grab des Magiers Harry Houdini, der eigenartigerweise an Halloween verstarb. Unterwegs können Sie die Gräber einiger Berühmtheiten besuchen und wunderbar makabre Bilder der Skyline von New York City schießen.

Weiter geht es in Richtung Brooklyn, wo Sie den Greenwood Cemetery besuchen können. Dieser ist im gotischen Stil errichtet, liegt ein paar Blocks südwestlich des Prospect Parks und ist dem Père Lachaise Friedhof in Paris nachempfunden. Mit über einer halben Million Gräber und als Schauplatz der Battle of Long Island im Jahre 1776 ist dieser Friedhof einer der gespenstischsten in NYC. Machen Sie einen Rundgang auf dem Battle Hill, auf dem Sie sich ordentlich gruseln können und einen tollen Ausblick auf die Freiheitsstatue haben. Die Katakomben sind der Öffentlichkeit nur am Halloween-Wochenende, im Rahmen der „Spirited Strolls“, zugänglich, also besorgen Sie sich frühzeitig Ihre Tickets – und vergessen Sie nicht sich auf dem Weg nach draußen den heimgesuchten Honig zu kaufen. Im letzten April hat der Friedhof 120.000 Bienen willkommen geheißen, um die vom Aussterben bedrohte westliche Honigbiene zu erhalten. Die Bienen haben diese Gefälligkeit erwidert und fleißig Honig produziert, der passenderweise den Namen „Sweet Hereafter“ trägt und den Sie am Eingang an der 25th Street käuflich erwerben können.

Bild der gotischen Fassade der Cathedral of St. John the Divine in Harlem Besuchen Sie die Krypta der Cathedral of St. John the Divine.

Falls Gräber Ihr Ding sind, nehmen Sie doch am „Crypt Crawl“ der Cathedral of St. John the Divine in Morningside Heights teil. Vom 28. – 29. Oktober wird die Krypta geöffnet, die normalerweise nicht der breiten Masse zugänglich ist – Teilnahme ab 12 Jahren. Nehmen Sie eine Taschenlampe mit, treten Sie ein und hören Sie sich die Geschichten derer an, die hier begraben liegen…wenn Sie sich trauen.

Bild des Wohnzimmers in NY-15886 mit freiliegenden Backsteinwänden und Kronleuchter über den Sofas. Diese WG bietet offengelegte Backsteinwände und Kronleuchter.

Die Kronleuchter und dekorativen Kamine in dieser WG in Harlem sorgen für herbstliche Gemütlichkeit und darüber hinaus liegt die Wohnung nahe der Cathedral of St. John the Divine, dessen gotische Architektur Sie ins Staunen versetzen wird. Der perfekte Ort für Studenten, denn die Wohnung hat große Gemeinschaftsräume und einen Garten, wo man seine Mitbewohner besser kennen lernen kann. Sie müssen sich auch nicht wegen der Badezimmer streiten, denn hier gibt es drei Stück! Zur Freude emsiger Studenten gibt es hier eine Waschmaschine und einen Trockner; auch die Lage in der Nähe des City College und der Columbia University ist ein dickes Plus.

Gehen Sie auf eine Monster-Party

Bild von verkleideten und tanzenden Menschen auf der Halloween-Parade im Village. Die Village Halloween Parade ist ein schaurig-schönes Ereignis!

Für alle, die sich in Kostüme hüllen und an den schaurigen Feierlichkeiten teilhaben möchten, gibt es keine bessere Gelegenheit als die Village Halloween Parade. Auf diesem irren Straßenfest, auf dem die verrücktesten Kostüme zur Schau gestellt werden, kommen Sie ganz sicher auf Ihre Kosten. Wenn die Parade vorbei ist, gehen Sie doch auf eine der vielen Maskeraden und Partys der Stadt. Der Nachtclub Webster Hall im Village veranstaltet eine After-Party der Ausschweifung und wird für eine Nacht zum „Webster Hell“ – auf den vier Etagen des Gebäudes wird gefeiert wie sonst nirgendwo. Der Meganachtclub Stage 48 in der 605 West 48th Street am Times Square veranstaltet den Vampire’s Monsters Ball 2016 mit mehreren Dancefloors, langen Bars, einem Live-DJ und Kostümwettbewerben.

Bild der Skyline Manhattans mit herbstlich gefärbten Bäumen und dem Freedom Tower im Hintergrund. Die New Yorker Skyline ist im Herbst spektakulär!

Wenn Sie vom Spuk in NYC einfach nicht genug kriegen können, setzen Sie das Abenteuer in einem der anderen Stadtteile mit den Dead Walking Tours fort, die Sie zu den gruseligsten Orten in NYC führen! Schauen Sie außerdem auf der New York Habitat-Website vorbei und finden Sie die perfekte Wohnung für Ihren herbstlichen Abstecher nach NYC!



andere Beiträge zur Wohnungsvermietung:
  1. Feiern Sie Halloween wie noch nie zuvor: Kommen Sie zur Village Halloween Parade von New York City!
  2. Für eine schaurig schöne Erfahrung, versuchen Sie es mit Halloween in New York
  3. Feiern Sie Saint Patrick’s Day in New York
  4. Der bekannteste Friedhof von Paris – der Friedhof Père-Lachaise
  5. Thanksgiving und eine Mietwohnung in New York


 


einen Kommentar schreiben

Kommentar hinzufügen

Click to hear an audio file of the anti-spam wordBitte hier den Spam-Schutz Code eingeben (erforderlich)