New York Habitat
New York Habitat
 +1 (212) 255-8018
Startseite > Blog > Paris > Paris Reiseführer > Viertel in Paris > Champs Élysées - Gare Saint Lazare

Champs Élysées - Gare Saint Lazare

Blick auf die Champs Elysées in Paris Die Champs Elysées in Paris

La plus belle avenue du monde“ oder „die schönste Prachtstraße der Welt“. Unter dieser Bezeichnung ist die Champs Elysées bei den Franzosen bekannt. Obwohl vielleicht nicht jeder diese Meinung teilt, so ist die Champs Elysées jedoch mit Sicherheit eine der schönsten und berühmtesten Straßen von Paris. Sie beginnt am Place de la Concorde, am rechten Ufer der Seine im 8. Arrondissement und verläuft Richtung Westen zum Place Charles de Gaulle und zum Triumphbogen. Sie ist Teil der Axe historique (dt. historische Achse), eine Reihe von Monumenten, die sich vom Pariser Zentrum in Richtung Westen erstreckt.

Le Notre, der Landschaftsarchitekt von König Ludwig XV., erbaute die Champs Elysées im Jahre 1667. Die Prachtstraße wurde nach den Elysischen Gefilden der Griechischen Mythologie benannt. Während des Zweiten Kaiserreichs Napoleons III. wurde die Champs Elysées in einen Spielplatz für die Reichen und Berühmten umgewandelt, da luxuriöse Restaurants und Theater die Straße säumten. Heute ist die Straße immer noch für ihre fantastischen Theater, Kinos und Cafés bekannt. Außerdem ist sie mittlerweile eine der berühmtesten Einkaufsstraßen der Welt.

Dieser Artikel ist eine Einführung zur großartigen Prachtstraße Champs Elysées. Wir werden Ihnen zeigen, wo Sie am besten einkaufen können, wo Sie schöne Cafés und Restaurants finden können und welche Museen und Sehenswürdigkeiten (wie z. B. der Triumphbogen) sich in der Gegend befinden! mehr…»

 

Parc Monceau Foto Parc Monceau Foto

Es gibt nur wenige Dinge, die so schön sind wie den Nachmittag in einem der schönen Pariser Parks zu geniessen. Das höchste der Gefühle ist dabei der Parc Monceau, der sich am Rande des 8. Arrondissements befindet, zwischen einigen der elegantesten Häuser Paris. Er verzaubert jeden, der sein grosses goldverziertes Tor durchschreitet.

Im Gegensatz zu anderen Pariser Parks, die im formellen französischen Stil erschaffen wurden, ist der Parc Monceau unkonventioneller mit seinen verästelten Pfaden inmitten herrlich wildwachsender und weiter Felder und Wiesen.Statuen und Skulpturen wurden im gesamten Park willkürlich zusammengestellt, so wie zum Beispiel Repliken einer ägyptischen Pyramide, einer chinesische Festung und sogar eines bröckelnden Säulenganges in der Nähe des Teiches. Weite Trauerweiden runden die Landschaft im Monet-Stil ab. Ja, Monet hat sogar einige Bilder des Parks gemalt. mehr…»