New York Habitat
New York Habitat
 +1 (212) 255-8018
Startseite > Blog > Südfrankreich > Südfrankreich Reiseführer > Provence

Provence

Bild eines handgeflochtenen Korbes Die Märkte der Provence sind für ihre handgemachten Waren, wie z.B. diese geflochtenen Körbe bekannt

Die Provence hat wunderschöne Strände, wunderbare Einwohner und ein beeindruckendes künstlerisches Erbe zu bieten. Noch dazu ist sie eine der besten Einkaufsregionen Frankreichs, besonders für Lebensmittel, Gewürze und handgemachte Dinge. (Lesen Sie doch als Einstieg etwas über die Esskultur im Süden Frankreichs.) Sie werden das unglaublich klare, blaue Wasser in der Region wahrscheinlich nur ungern verlassen, aber glauben Sie uns: Die Märkte sind wirklich einen Besuch wert – und nicht nur einen! C’est magnifique!

1. Aix-en-Provence

Bild eines Blumenmarktes Der Place de l'Hôtel de Ville in Aix-en-Provence ist für seinen Blumenmarkt bekannt

Die Altstadt ist das Zentrum der Märkte in Aix, besonders dienstags, donnerstags und samstags. (Hier können Sie einen allgemeinen Eindruck von französischen Märkten gewinnen – Link auf Englisch.) Am Place des Prêcheurs sind Obst- und Gemüsestände zu finden (perfekt für Vegetarier, die fleischfreie Gerichte kochen möchten!); auf dem Place de l’Hôtel de Ville können Sie einen frischen Blumenstrauß für Ihre/n Liebste/n besorgen und nach alten Schinken für Ihre Bibliothek stöbern. Für kreative Menschen sind die Textil- und Antiquitätenmärkte am Cours Mirabeau bzw. auf dem Place de Verdun vielleicht genau das Richtige. Wenn Sie im Dezember in der Stadt sind, besuchen Sie unbedingt die schönen Weihnachtsmärkte. Aix-en-Provence hat allerdings viel mehr zu bieten, als seine Märkte – lesen Sie hier, was Sie sogar auf einem 48-Stunden Trip alles in der Stadt erleben können! mehr…»

 

Panaoramablick auf das Stadtzentrum von Avignon Der historische Stadtkern Avignons

Avignon ist ein großartiges Kunst- und Kulturzentrum in der Provence im Süden Frankreichs. Ein anderer Name der Stadt ist „Stadt der Päpste“, da Avignon im 14. Jahrhundert über 70 Jahre lang der Sitz der päpstlichen Macht war. Die Päpste sind schon vor Jahrhunderten nach Rom zurückgekehrt, aber man sieht in der wunderschönen Architektur und Kunst, die man bis heute in Avignon finden kann, immer noch den Einfluss der Kirchenoberhäupter auf die Stadt. Der großartige Palais des Papes ist ein immer gegenwärtiges Beispiel für diesen Einfluss. Avignon ist auch eine der wenigen Städte Frankreichs, die noch ihren ursprünglichen mittelalterlichen Schutzwall besitzt, der das Zentrum umfasst. Innerhalb des historischen Stadtkerns spielt sich das belebte kulturelle Leben ab, welches im Juli seinen Höhepunkt erreicht, wenn Avignon Gastgeber eines der größten Festivals für darstellende Kunst in Europa ist.

Das restliche Jahr über machen das mediterrane Klima, die sonnigen Plätze, mit ihren vielen Caféterrassen und fantastischer französischer Küche, die Stadt Avignon unvergesslich!

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie das Meiste aus Ihrem Besuch in nur 48 Stunden herausholen können. mehr…»

 

Panorama auf Saint-Rémy-de-Provence im Süden Frankreichs Die malerische Stadt Saint-Rémy-de-Provence im Süden Frankreichs

Saint-Rémy-de-Provence ist eine typische Provinzstadt: Es gibt schmale, gewundene Straßen, sonnige öffentliche Plätze und es ist von Sonnenblumenfeldern und der Alpilles Bergkette umgeben. Die Stadt ist im Gemälde Sternennacht von Van Gogh verewigt. Er malte das Gemälde während seines Aufenthalts in Saint Rémy. Was den berühmten Post-Impressionismus Maler inspirierte können Sie heute sehen, wenn Sie die Straßen zum historischen Stadtzentrum hinunterspazieren!

Entdecken Sie diese wunderschöne Stadt südlich von Avignon innerhalb von nur 48 Stunden! mehr…»

 

Luftbild von Aix-en-Provence Aix-en-Provence von oben

Aix-en-Provence ist eine der schönsten Städte Frankreichs. Sie liegt im Süden des Landes, nur 30 Kilometer nördlich von Marseille und ist sowohl für ihre bezaubernde Architektur, als auch für ihre dynamische Kultur bekannt. Die große Anzahl an Studenten (die Stadt besitzt 3 verschiedene Universitäten) erklärt die Fülle an Cafés, Bars und Clubs im Stadtzentrum. Was Kultur betrifft, so hat Aix-en-Provence einiges zu bieten, da sie die Heimatstadt des berühmten Malers Cézanne war.

Dieser Artikel führt Sie in nur 48 Stunden durch Aix-en-Provence und zeigt Ihnen, was man in der Stadt unternehmen kann! mehr…»

 

Foto der Basilika Notre Dame de la Garde in Marseille Die Basilika Notre Dame de la Garde in Marseille

Es gibt viele Gründe, Marseille zu besuchen: Die zweitgrößte Stadt Frankreichs mit ihrer berühmten Basilika Notre Dame de la Garde zählt definitiv dazu – schließlich erscheint sie bei allen Gästen immer auf der Liste der Dinge, die sie unbedingt besichtigen wollen. Obwohl Notre Dame de la Garde von der katholischen Kirche als kleine Basilika angesehen wird, gilt sie bei so ziemlich allen anderen als ein bedeutendes Wahrzeichen: Notre Dame, im Volksmund La Bonne Mère -„die gute Mutter“- genannt, ist auch für seine berühmte Anhöhe, auf der die Basilika steht, sowie für seine atemberaubende Aussicht , die man dort oben genießen kann, bekannt.

Obwohl die heutige Basilika erst im Jahre 1853 fertig erbaut wurde, spielte der Hügel von La Garde jahrhundertelang eine bedeutende Rolle in der Geschichte dieser Gegend – in der Funktion als Wachturm, als militärisches Befestigungswerk und als religiöser Ort. mehr…»

 

Foto von dem Vieux Port und der Notre Dame de la Garde in Marseille  Der Vieux Port von Marseille und im Hintergrund Notre Dame de la Garde

Als zweitgrößte Stadt Frankreichs hat Marseille mehr als nur ein paar Sehenswürdigkeiten zu bieten! Die Stadt kombiniert auf eine aufregende Art und Weise Antike und Moderne. Marseille, die älteste französische Stadt, wurde vor 2600 Jahren gegründet. Dies sieht man vor allem an den vielen verschiedenen Baustilen, die die Stadt aufweisen kann. Ob es sich nun um die alte Abtei Saint-Victor de Marseille, das Rathaus oder Notre Dame de la Garde handelt, Marseilles Geschichte ist allgegenwärtig. Aber Marseille ist auch eine sehr moderne Stadt, unter anderem bekannt für französischen Hip Hop und Rap Musik.

In der Stadt am Mittelmeer treffen viele verschiedene Kulturen aufeinander und haben aus der Stadt einen regelrechten Schmelztiegel gemacht. Im Jahr 2013 wird Marseille sogar europäische Kulturhauptstadt! Gibt es eine bessere Gelegenheit , die Stadt zu besichtigen? Aber wo soll man anfangen? Wir haben ein Zwei-Tages-Programm zusammengestellt, um Ihnen einen kleinen Vorgeschmack darauf zu geben, was die Stadt alles zu bieten hat! mehr…»

 

Foto der Provence in der Winterzeit Die Provence im Winter

Die meisten verbinden Südfrankreich mit Sommerferien. Natürlich hört sich ein Strandurlaub in Südfrankreich verführerisch an. Allerdings sind Gegenden wie die Provence in den Sommermonaten oft sehr überlaufen.

Im Winter besuchen viel weniger Touristen die Provence, die in der kalten Jahreszeit einen völlig anderen Charme versprüht. Da das Klima sehr mild bleibt, können Sie selbst im Winter auf eine angenehme Entdeckungsreise durch Südfrankreich gehen. Noch dazu werden normalerweise in der Nebensaison die Preise erheblich gesenkt. In diesem Artikel möchten wir Ihnen zeigen, wie schön ein Winterurlaub in der Provence sein kann und Ihnen ein paar Insidertipps unter anderem für Einkaufsmöglichkeiten, Unterkunft und Verpflegung verraten! mehr…»

 

Marseille vom Meer aus gesehen Marseille vom Meer aus gesehen

Manchmal gibt es nichts Schöneres, als Hedonismus und ökologische Korrektheit zu verbinden, und das ist genau das, was Sie tun können, wenn Sie vom 12ten bis zum 17ten März nach Marseille kommen: Hier können Sie das 6te World Water Forum besuchen, das vom World Water Council organisiert wird.

Sie werden ein großes Projekt sehen, das ermutigend und notwendig ist, denn das World Water Forum mobilisiert Kreativität, Innovation, Kompetenz und Know-how, wenn es um das Wasser in 180 Ländern geht: Jedes Jahr kommt man seit 1997 zusammen. Dies ist der Ort, an dem alle Beteiligten gemeinsam aufgrund der regionalen und globalen Fragen zusammen kommen, und ihre gemeinsamen Ziele für die Zukunft des Planeten diskutieren. mehr…»

 

Ein Pferdesportler Ein Pferdesportler

Die wunderbare, mittelalterliche Stadt Avignon in der Provence hat gute Gründe, warum sie zum Weltkulturerbe gehört: Ihr gut erhaltener, historischer Stadtkern, ihre nicht minder beeindruckende historische Stadtmauer, und der fulminante Palast der Päpste beherrschen dieses Gebiet seit acht Jahrhunderten. Seine beschädigte Brücke, die Pont Saint-Bénézet, ist zudem im beliebten französischen Kinderlied “Sur le pont d’Avignon” verewigt. Sein weltberühmtes Sommerfestival mit dem Schwerpunkt auf darstellende Künste hat Avignon zusätzlich ein für allemal zu einer internationalen Adresse gemacht.

Falls Sie allerdings im Januar 2012 vor Ort sein sollten, verpassen Sie nicht das „Cheval Passion“, ein jährliches Muss für Freunde des Pferdesports und auch für solche, die diese edlen Tiere besser kennen lernen wollen. Von 18ten bis 22ten Januar 2012 ist Avignon die europäische Hauptstadt des Pferdesports mit rund 1.200 Pferden, 250 Ausstellern und mit mehr als 100.000 Besuchern. Sie können eine Vielzahl von Disziplinen wie Ausbildung, Nutzung, Akrobatik und Horse-Ball sehen, was für viele verschiedene Reiter eine ideale Gelegenheit bietet zusammen zu kommen und ihre Erfahrungen auszutauschen. Sie können Cowboys, Soldaten der Republikanischen Garde, Akrobaten, Pferdeflüsterer, Bergsteiger, Künstler und Gewinner des Wettbewerbs treffen und jeden Abend einige tolle Shows ansehen. Alles in allem werden hier 90 Stunden Unterhaltung für ein unvergessliches Erlebnis zusammen kommen! mehr…»

 

Wenn Sie jetzt langsam bereit sind, die schamlos hedonistische Zeit des Sommers hinter sich zu lassen, warum widmen Sie sich nicht einfach intellektuellen Dingen? Warum reisen Sie nicht nach Frankreich und nehmen am “Salon des écrivains” (Salon der Schriftsteller ) in Fuveau, außerhalb von Aix-en-provence, teil? Seit 1990hat sich dieses schöne Dorf hunderten von Schriftstellern aus der ganzen Welt sowie ihre engagierten und zufälligen Lesern gewidmet. Alles das passiert immer am ersten Wochenende im September. Und imLaufe der Jahre hat sich sich dieses literarische Happening zu einer zunehmend einflussreichen Veranstaltung entwickelt, wo man zufällig, relaxt zusammen kommt und sich in tiefe philosophische Diskussionen in einer völlig entspannten Atmosphäre begibt.

Das Logo des Salon des écrivain. Das Logo des Salon des écrivain.

Meinen Sie immer noch, dass das zuviel für Ihre grauen Zellen ist? Kein Problem. Am gleichen Wochenende findet die alljährliche Saint-Michel Feier statt! Dort wird man Ihren Geist (und Ihren Gaumen) mit nicht weniger schönen Freuden und beliebten Tradition erquicken, und man wird Ihnen eine Vielzahl von lokalen Produkten anbieten, d. h. anzügliche Olivenöle und sündigen Käse, duftenden Honig und Weine in verschiedenen roten Nuancen. Und natürlich hält Sie nichts davon ab, Ihren Spaß zu verdoppeln, wenn Sie das Geistige und das Geschmackvolle zusammenbringen wollen. mehr…»