Charles Dickens Portrait
Charles Dickens Portrait

Im August dieses Jahres sind es 150 Jahre seitdem der klassische Roman von Charles Dickens “Great Expectations” (“Große Erwartungen”) veröffentlicht wurde.

Zum Glück ist sich London seiner literarischen Geschichte bewusst, und viele Schauplätze aus der Zeit von Charles Dickens sind immer noch da.

Der wichtigste Ort zu diesem Jahrestag ist das Charles Dickens House Museum in Bloomsbury. Es befindet sich in der 48 Doughty Street, und es war zu seiner Zeit das schönste Haus, in dem Dickens bis dahin gelebt hatte. Er wohnte dort vom März 1837 bis zum Dezember 1839, zwei seiner Töchter wurden in diesem Haus geboren. Aber es war auch der Schauplatz einer der tragischsten Momente seines Lebens, weil seine geliebte Schwägerin dort in seinen Armen starb. Sie war nur 17 Jahre alt und hatte wahrscheinlich Herzprobleme. Dickens war untröstlich und hörte für eine Weile auf zu veröffentlichen. Viele junge Frauen in seinen Romanen basieren auf den Erinnerungen an seine Schwägerin. Dieses Haus ist seine einzige erhaltene Residenz: Im Jahre 1922 entging sie knapp dem Abriss. Komplett mit zahlreichen Kunstwerken, kann man heute innen sehen, wie das Haus wahrscheinlich zu Dickens Zeit eingerichtet war.

In der 26 Wellington Street, in Covent Garden, können Sie essen gehen, wo Dickens früher gelebt und gearbeitet hat.
Hier veröffentlichte er seine Wochenzeitung “All The Year Round,” hier arbeitete er in einem Gebäude, das zwischen 1859-1870 errichtet wurde. Unter anderem veröffentlichte er hier “A Tale of Two Cities” (“Eine Geschichte von zwei Städten”). Eine Zeit lang hat Dickens sogar über den Räumen der Redaktionen gewohnt. Das Gebäude befindet sich direkt neben dem Theater District, und es ist ein großartiger Ort, um vor oder nach der Show einen Kaffee oder ein Stück Kuchen zu verspeisen. Wir schlagen vor, dass Sie ein Stück Schokoladenkuchen und einen Cappuccino bestellen.

Ye Olde Cheshire Cheese ist der berühmteste der vielen Pubs, die Dickens häufig frequentierte. Er wurde im Jahre 1667 eröffnet, war aber wahrscheinlich schon seit dem 13. Jahrhundert dort. In einer Gasse bei 145 Fleet Street versteckt, bietet der Innenraum alte Holzvertäfelungen, einen Mangel an natürlichem Licht und den Flair eines alten englisches Pubs. Das Essen ist hervorragend (ich hatte einen Ziegenkäse-Apfel-Salat und gegrilltes Gemüse Wellington). Hier finden Sie die gemütliche Atmosphäre, die Dickens in die Kneipe in “Great Expectations” erwähnt.

Es hieß zwar damals zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nicht „The Old Curiosity Shop“, aber man nimmt schon lange an, dass dieser winzige Laden aus dem Jahre 1560 die Inspiration für Dickens „The Old Curiosity Shop“ war. Seit der Veröffentlichung des Buches ist er allerdings umbenannt worden. Als das älteste Geschäft Londons, hat er das Große Feuer und den Blitzkrieg überlebt, und jetzt verkauft man dort handgefertigte Schuhe und hat immer noch die alten, knarrenden Dielen, von denen man glaubt, dass sie Dickens beeindruckt haben.

Nicht weit entfernt von der Doughty Street, wo Dickens lebte, und wo sich sein Haus Museum befindet, haben wir diese Ferienwohnung mit einem Schlafzimmer in Westminster, London (LN-949) für Sie. Hier haben Sie die Gelegenheit, Dickens Nachbar zu sein. Natürlich bekommen Sie dazu moderne Annehmlichkeiten wie einen Fernseher, Kühlschrank und Mikrowelle, die er nie erlebt hat. Aber Sie können trotzdem abends in Dickens Fußspuren nach Hause laufen.

Nur wenige Gehminuten von Ye Olde Cheshire Cheese und The Old Curiosity Shop, befindet sich dieses Studio in der City, London (LN-880), in einem Gebäude direkt an der Fleet Street. Hier wartet 24 Stunden am Tag ein Portier auf Sie, komplett mit Gegensprechanlage und Aufzug. In dieser Ferienwohnung befindet sich ein Flachbild-TV und eine elegante Küche, und alles das zusammen schafft eine coole Atmosphäre im ältesten Teil Londons.