Die Londoner Straßen leuchten in der Weihnachtszeit
London beginnt in der Vorweihnachtszeit zu leuchten

Es ist wieder soweit! Der Schnee glitzert auf den Straßen und Väterchen Frost zwickt uns in unsere Nasen. Eine weihnachtliche Stimmung hat sich über London gelegt wie frischer Schnee, und die Stadt beginnt, wie ein Weihnachtsbaum zu funkeln. In diesem Artikel haben wir die besten Dinge gesammelt, die man während der Vorweihnachtszeit erleben kann, wie zum Beispiel Weihnachtsmärkte, unter freiem Himmel Schlittschuhlaufen, für die Jahreszeit typische Besonderheiten und natürlich all die tollen weihnachtlichen Aktivitäten, ohne die man nicht leben kann.

Weihnachtsmärkte:

Mit Spannung wird jedes Jahr der Tag erwartet, an dem die Weihnachtsmärkte öffnen. Überall in der Stadt entstehen glitzernde kleine Geschäfte, alles tolle Orte, um eine heiße Schokolade zu trinken oder ein Geschenk für diesen einen Verwandten zu besorgen, für den man immer nur schwer etwas findet. Aber unter allen Märkten der Stadt haben wir die allerbesten ausfindig gemacht. Sie sollten auf jeden Fall einen oder zwei während der Vorweihnachtszeit besuchen!

Der Hyde Park Weihnachtsmarkt mit Fahrgeschäften und einer Eislaufbahn
Der Winter Wonderland Weihnachtsmarkt im Hyde Park
  • Der Hyde Park ist normalerweise schon ein toller Park, aber um Weihnachten herum sieht er aus, als sei er einer Schneekugel entsprungen. Deshalb findet man dort auch einen der schönsten Weihnachtsmärkte im ganzen Land. Das gesamte Spektakel heißt Winter Wonderland, aber der Markt trägt den Namen Angels and Yuletide Christmas Market und ist für seine einzigartigen Stände bekannt, an denen handgemachte Geschenke und warmer Cider angeboten werden. Sie können Tickets für den Winter Wonderland-Weihnachtszirkus oder den Eisskulpturengarten sowie für die größte Eislaufbahn im gesamten Vereinigten Königreich kaufen. Der Angels and Yuletide Market selbst ist natürlich kostenlos. Er ist jeden Tag vom 21. November bis zum 4. Januar geöffnet, aber die beste Zeit, um ihn zu besuchen, ist kurz vor der Abenddämmerung, damit Sie die Sonne über dem Park untergehen sehen können, während nach und nach die Lichter der Geschäfte angehen.
  • Der Dalston Christmas Market ist ein weiterer toller Weihnachtsmarkt, genauer gesagt ein Flohmarkt, in der Hauptstadt Englands. Dieses eintägige Event ist als die etwas kantigere Version des Soho Flea Market bekannt und legt sein Augenmerk auf regionale Kunsthandwerker und kreative Köpfe. Diejenigen, die letztlich einen Stand bekommen, werden aufgrund der Qualität und der Gestaltung ihrer Artikel aus einer Vielzahl von Bewerber ausgewählt. Dieses Jahr wird der Markt am 1. Dezember am Dalston Square stattfinden – das perfekte Event für einen weihnachtlichen Wochenendtrip nach London.
  • Der Belgravia Christmas Sunday Market, ein weiteres eintägiges Event, findet am 7. Dezember statt. Die Elizabeth Street und die Pimlico Road werden hierfür in ein Winterwunderland verwandelt, das von festlichem Essen und Weihnachtsgeschenken nur so strotzt. Jede Stunde gibt es kostenlose Unterhaltung, und die Highlights hierbei sind echte Rentiere, eine komplette Blaskapelle und natürlich ein Besuch des Weihnachtsmanns. Die ganze Gegend ist mit Luxusboutiquen und Geschäften übersät, deshalb sollten Sie diesen Weihnachtsmarkt während Ihres Familienausfluges auf keinen Fall verpassen.
Der Southbank Weihnachtsmarkt an der Themse
Der Winter Festival Weihnachtsmarkt im Southbank Centre
  • Dieser Weihnachtsmarkt heißt offiziell Southbank Centre’s Winter Festival und ist eine wunderbare Mischung aus Essen, Kunsthandwerk, heißen Getränken, Shows, Fahrgeschäften und Künstlern. Der Markt hat vom 5. November bis zum 11. Januar geöffnet, und während dieser Zeit finden immer wieder Veranstaltungen statt. Ein Spaziergang über den Markt ist kostenlos, und Sie würden die tolle Sicht auf Big Ben und die Themse nicht missen wollen.
  •  Nur ein paar Schritte von der Themse entfernt liegt der Greenwich Christmas Market, der vom 27. November bis zum 24. Dezember geöffnet und der perfekte Ort für Last-Minute-Einkäufe ist. Er ist bekannt für seine sonderbaren und einzigartigen Artikel, die nirgendwo sonst zu finden sind. Egal, ob Sie auf der Jagd nach dem perfekten originellen Kunstwerk sind oder ob Sie nur eine Dose (oder drei) mit selbstgemachten Brownies kaufen möchten, der Greenwich Market ist perfekt dafür. Er ist so ein Ort, den man immer und immer wieder aufsuchen möchten. Sie könnten sich tatsächlich den Weg sparen und einfach Ihre Zelte in der Gegend aufschlagen. Wir haben die perfekte Auswahl an nahegelegenen Mietwohnungen an der Themse, wo Sie sicherlich das Richtige für Sie finden!

Eislaufbahnen:

Eislaufen außerhalb der Befestigungsmauern des Tower of London
Eislaufen vor dem Tower of London. Foto: Steven Barham.

Ihnen werden nie wieder die Ideen für Winteraktivitäten ausgehen! Schlittschuhlaufen ist eine der spaßigsten Möglichkeiten, eine neue Stadt kennenzulernen, egal, ob Sie zusammen mit Freunden auf die Nase fallen oder alleine Ihre Kreise ziehen. Während Weihnachten immer näher rückt, entstehen rund um London mehr und mehr Bahnen. Wir werden Ihnen die besten fünf vorstellen.

  • Erinnern Sie sich noch an die Eislaufbahn im Winter Wonderland des Hyde Park, die wir erwähnt haben? Sie ist immer noch einer unserer Favoriten. Für einen unvergesslichen Ausflug können Sie hier das Schlittschuhlaufen mit Ihrem Weihnachtseinkauf verbinden. Vergessen Sie nicht, vorab zu reservieren (die Tickets à 10,50 £ sind sehr schnell ausverkauft) und einen Abstecher zur Eisbar zu machen, bevor Sie gehen.
  • Wie oft können Sie schon den Satz sagen „Sehen wir uns dann am Palast?“ Wenn Sie am Hampton Court Palace Ice Rink Schlittschuhlaufen gehen, können Sie dies so oft sagen, wie Sie möchten. Die Bahn ist von November bis Januar geöffnet, und die Ticketpreise sind mit 11 £ und 9 £ für Studenten angemessen. Denken Sie außerdem daran, was für einen tollen Fotohintergrund diese königlichen Gemächer von Henry VIII aus dem sechzehnten Jahrhundert abgeben würden.
  • Wenn Sie es mit dem Königshaus nicht so haben, keine Sorge – auch am Tower of London gibt es eine Eislaufbahn. Diese Freiluft-Eisbahn mit Kultstatus heißt Ice at the Tower und liegt im alten Festungsgraben an den Festungsmauern von London. Tickets kosten 11,50 £ und abends kann man den Sternenhimmel über sich sehen. Red Magazine bezeichnet diesen Ort als „die dramatischste Kulisse für eine Eislaufbahn“. Sie können im Anschluss an das Eislaufen auch eine Tour durch die Festung machen und damit einen der Top 10 sehenswertesten Orte in London besuchen.
  • Falls Sie nicht wegen der Ausstellungen kommen, kommen Sie wenigstens wegen des Eislaufens. Die Freiluft-Eisbahn des Natural History Museum in London, die ab Oktober die gesamte Saison über geöffnet bleibt, ist eine der coolsten Eislaufbahnen der Stadt. Und mit ‘cool’ meinen wir in Wirklichkeit ‘kalt’. Die Tickets kosten 9 £ und werden unabhängig vom Museum verkauft, falls Sie es aber doch besuchen und die Wunder der Natur entdecken möchten, sollten Sie nicht vergessen, etwas zu spenden. Das erwartet man einfach, und es nicht zu tun, wäre einer der 10 häufigsten Fehler, was die Etikette anbelangt. Die Londoner werden Sie dafür lieben!
Die Freiluft-Eisbahn am Somerset House
Eislaufen im Freien vor dem Somerset House. Foto: Oscar Tellyman.
  • Nicht zuletzt gibt es noch das Somerset House Ice Rink. Es wird von dem Kaufkaus Fortnum & Mason veranstaltet, und das Evening Standard Magazine nennt es „Londons beliebteste Freiluft-Eisbahn.“ Genießen Sie zuerst Ihre Zeit in der Pracht des neoklassizistischen Innenhofs von Somerset House, bevor Sie sich anschließend mit einem Cocktail oder etwas Süßem aufwärmen. Tickets bekommt man ab 7,50 £, aber Sie sollten für Ihren Ausflug etwas mehr Geld mitbringen.

Jährliche Events rund um Weihnachten:

Manche Weihnachtstraditionen lassen sich vermeiden, wie zum Beispiel den peinlichen Weihnachtspullover Ihrer unliebsamen Tante zu tragen. Andere hingegen, wie der gigantische Weihnachtsbaum, der den Trafalgar Square erleuchtet, sind altehrwürdige Traditionen, die immer besser werden, je mehr Sie sich darauf einlassen. Aber wie können Sie die beiden Fälle auseinander halten? Zum Glück haben wir hier die Events festgehalten, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten.

Sehen Sie, wie am Trafalgar Square die Lichter des Baumes eingeschaltet werden
Die Lichter des Baumes am Trafalgar Square werden eingeschaltet
  • Seit 1947 schenkt die norwegische Stadt Oslo dem britischen Volk jedes Jahr einen riesigen Weihnachtsbaum als Zeichen der Dankbarkeit für die Unterstützung durch die Briten während des Zweiten Weltkriegs. Dieser gigantische Baum ist traditionell eine 50 – 60 Jahre alte und über 20 Meter hohe Fichte. Er ist so riesig, dass er nicht eingeflogen werden kann; er muss mit dem Schiff transportiert werden. Die Zeremonie, bei der in der ersten Dezemberwoche die Lichter des Baumes am Trafalgar Square das erste Mal angeschaltet werden, ist der inoffizielle Beginn der Londoner Weihnachtszeit. Bis zum 6. Januar findet man ab diesem Tag auf dem Platz Weihnachtssänger und weihnachtliche Festlichkeiten. Es ist eines der jährlichen Top Events, also sollten Sie es nicht verpassen!
  • An eine Veranstaltung mit dem Namen „The Great Christmas Pudding Race“ hat man große Erwartungen. Zum Glück wird Sie dieses Nachtisch-Rennen nicht enttäuschen. Man bekommt genau das, was angekündigt wird – ein riesiges Rennen am 6. Dezember mit über einhundert kostümierten Teilnehmer, die um die Covent Garden Piazza laufen und dabei Plumpudding balancieren. Mit diesem gesponserten Rennen wird Geld für die Krebsforschung gesammelt, und tausende Menschen sehen es sich jedes Jahr an. Der Covent Garden ist ohnehin schon ein toller Ort, aber durch das Great Christmas Pudding Race wird er noch besser.
  • Falls Sie gedacht haben, die Party endet an Weihnachten, haben Sie falsch gedacht. London ist bekannt dafür, einen fabelhaften Zweiten Weihnachtsfeiertag zu veranstalten. Der sogenannte Boxing Day (der 26. Dezember) ist tatsächlich ein gesetzlicher Feiertag. Er ist außerdem ein riesiges Shoppingspektakel, und der Shopping-Mittelpunkt Londons, die Oxford Street, öffnet bereits in den frühen Morgenstunden, um die Menschenmenge zu empfangen. Sie sollten sich auf lange Warteschlangen und eine Wartezeit im Kühlen einstellen und einen Blick auf unsere Liste der Top 5 Einkaufsmöglichkeiten in London werfen.
Das Silvesterfeuerwerk hinter der Tower Bridge
Das Silvesterfeuerwerk über der Tower Bridge
  • Es geht nichts darüber, mit einer heißen Tasse Kaffee von einem dieser Top 10 Coffee Shops der Stadt draußen in der Kälte zu stehen und auf das Londoner Silvesterfeuerwerk zu warten. Das Feuerwerk beginnt am späten Abend des 31. Dezembers, und man kann es sich am besten von einer der vielen Londoner Brücken oder von den Ufern der Themse aus ansehen. Die Londoner werden hierfür in Massen auf die Straße strömen, um Neujahr zu begrüßen, also machen Sie sich auf eine ausgelassene Meute gefasst!

Verbringen Sie die Vorweihnachtszeit in Ihrer eigenen Wohnung:

Wie ein Einheimischer in London zu leben gibt Ihnen die beste Möglichkeit, die Stadt zu entdecken. Sie werden ein paar typisch britische Wörter kennenlernen (wie zum Beispiel „lift“ anstelle von „elevator“ oder „flat“ anstelle von „apartment“) und gleichzeitig entdecken, wie es sich in einer Stadt leben lässt, die lange Zeit als Mittelpunkt der Welt galt. Übernachten Sie in einer Londoner Ferienwohnung, falls Sie nur für einen Kurztrip in der Stadt sind, oder mieten Sie eine möblierte Wohnung in London, wenn Sie vorhaben, länger als einen Monat zu bleiben.

Dinge, die Sie in der Vorweihnachtszeit sehen und erleben können

Es gibt nur wenige Zeiten im Jahr, die so bezaubernd sind wie die Weihnachtszeit, und nur wenige Orte, die dann einen solchen Zauber versprühen wie London. Hier sind ein paar zusätzliche Plätze, die Sie wirklich in Weihnachtsstimmung versetzen werden!

  • Wenn Londoner über den Zauber von Weihnachten sprechen, dann meinen sie das wörtlich – ein Abstecher zum Warner Bros. Studio für die Tour „The Making of Harry Potter“ ist eines der tollsten Erlebnisse zur Weihnachtszeit in London. Finden Sie heraus, was man für ein bisschen Zauber in der Mugglewelt braucht und entdecken Sie die Filmsets Ihrer allerliebsten Schule. Vergessen Sie nicht, auch die anderen schönsten Harry Potter-Orte in London zu besuchen. Und vielleicht, wenn Sie es sich ganz doll wünschen, wartet zu Hause dann auch ein Hogwarts-Brief auf Sie.
  • Es gibt wenige Dinge, die so idyllisch sind wie ein Spaziergang durch Kew Gardens zur Weihnachtszeit. Seien Sie Zeuge, wie der Park passend zum Nachthimmel beleuchtet wird, nur, dass Sie diese Sterne tatsächlich berühren können. Bewundern Sie die riesigen beleuchteten Skulpturen auf dem 2014 neu gestalteten beleuchteten Pfad durch die Gärten und bestaunen Sie Feuerwerke, die die Zeit anhalten. Legen Sie sich unter die Baldachine der Bäume des Gartens oder geben Sie Ihrem oder Ihrer Liebsten in dem schimmernden Lichtertunnel einen verstohlenen Kuss.
Das originelle Enchanted Woodland im Syon Park
Enchanted Woodland im Syon Park
  • Um noch ein bisschen bei Gärten zu bleiben, möchten wir Ihnen Enchanted Woodland im Syon Park ans Herz legen. Das Gartencenter öffnet am 21. November allen Pflanzenliebhabern seine Tore und betört und fasziniert seine Besucher mit atemberaubenden Lichtershows und mystischen Illusionen. Es ist der perfekte Ort zwischen verschiedenen Welten.
  • Jeder liebt Weihnachtslieder, aber nur wenige Sänger sind so gut wie die Profis der Royal Albert Hall. Besuchen Sie diese weltberühmte Bühne am 13. Dezember für ein ganz besonderes Konzert bei Kerzenlicht. Tickets sind mit ca. 30 £ etwas kostspielig, aber wir versprechen Ihnen, dass es sich auf jeden Fall lohnt.
  • Nicht zuletzt ist London selbst die vielleicht magischste Sehenswürdigkeit überhaupt. Überall in der Stadt ist Weihnachtsbeleuchtung angebracht, von den ruhigen Wegen am Fluss entlang bis zu den belebten Einkaufsmeilen. Sie sollten also auf jeden Fall etwas Zeit einplanen, um einfach nur durch die schimmernden Straßen Londons zu spazieren. Man weiß nie, was man entdecken könnte!

Was würden Sie am liebsten während der Vorweihnachtszeit in London besuchen wollen? Gibt es etwas, das wir vergessen haben? Lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen!