Der Weihnachtsbaum vor der Notre Dame an der Seine
Sehen Sie sich den Weihnachtsbaum am Platz vor der Notre Dame-Kathedrale an.

Die Bäume haben ihre Blätter verloren und jeden Morgen ist die Stadt von einer dünnen Eisschicht bedeckt. In der glänzenden Oberfläche schimmern Lichter und der Duft von Dreikönigskuchen liegt in der Luft. Der Winter bricht über Paris herein, und die Stadt selbst ist trotzdem lebendiger denn je. Von Weihnachtsmärkten und Eislaufen bis hin zu Partys und Events, Paris ist zu keiner Zeit sehenswerter als vor Weihnachten.

In diesem Artikel stellen wir die interessantesten und aufregendsten Veranstaltungen der Stadt vor, lassen Sie uns nachher gerne wissen, was Sie davon halten!

Weihnachtsmärkte:

Man fühlt sich wie in einer Schneekugel, wenn man in Paris ist, es gibt nichts Romantischeres, als die Weihnachtsmärkte entlang zu schlendern, während ein beißend kalter Wind sorgfältig arrangierte Hüte wegweht. Die Weihnachtsmärkte schießen jetzt in der ganzen Stadt aus dem Boden, hier finden Sie unsere Favoriten.

Weihnachtsmärkte entlang der Champs Elysées
Bei den Weihnachtsmärkten auf der Champs Elysées können Sie auch noch in letzter Minute Geschenke besorgen. Foto: Steve Shupe.
  • Als bekannteste Straße von Paris ist die Champs Elysées während der Vorweihnachtszeit eine der Hauptattraktionen. Tatsächlich ist es die einzige Straße, die es auf die Liste der zehn empfehlenswertesten Sehenswürdigkeiten in Paris geschafft hat! Der Weihnachtsmarkt auf der Champs Elysées besteht aus über 100 Häuschen aus den Vogesen. Dieser Kunsthandwerksmarkt bietet eine Vielzahl an Geschenken und Weihnachtsnaschereien, man findet alles, von Handwerk und Kunst bis hin zu Glühwein und Crêpes. Geöffnet hat er vom 14. November bis einschließlich 4. Januar, Sie sollten übrigens auch einmal vorbeikommen, wenn es dunkel ist, um das Riesenrad wunderschön beleuchtet zu sehen.
  • Der Christkindlmarkt in Saint-Germain-des-Prés (vom 6. Dezember bis 2. Januar) ist ein weiterer großer Weihnachtsmarkt. Während die Champs Elysées mit ihren Lichterketten beeindruckt, die die Prachtstraße umspannen, ist das Village de Père Noel besser bekannt für die Schaufensterdekorationen und den aufwändigen Weihnachtsschmuck in den umliegenden Läden.
  • Kommen Sie zu Ihrem Fototermin: vom 12. Dezember bis 15. Januar am Trocadéro Weihnachtsmarkt. Beobachten Sie, wie der Eiffelturm vor Ihren Augen beleuchtet wird, und begutachten Sie etwa 100 hell beleuchtete Buden, die zwischen glitzernden Springbrunnen auf Kunden warten. Eine Eislaufbahn vor Ort und ein „Schneedorf“ ziehen besonders viele Besucher mit Kindern an. In der Umgebung finden Sie außerdem renommierte Restaurants, und wenn sie in einem Apartment mit Blick auf den Eiffelturm wohnen, werden Sie sicher nicht enttäuscht. Es gibt hier so viel zu tun, dass für etwas anderes vermutlich gar keine Zeit mehr bleibt!
  •  Mitten im Herzen von La Défense befindet sich ein riesiger viereckiger Bogen, bekannt als Grande Arche. Fertiggestellt im Jahr 1989, wurde der Grande Arche de la Défense nicht als Andenken an irgendeinen militärischen Sieg gebaut, sondern als Denkmal an die Menschlichkeit. Genau in diesem Sinn wird er jedes Jahr zu Weihnachten beleuchtet, sehr zum Entzücken der tausenden Weihnachtseinkäufer. Der Weihnachtsmarkt des Arche de la Défense ist vom 20. November bis zum 27. Dezember geöffnet und mit fast 350 Ständen sicher einer der größten in der ganzen Stadt. Er hat jeden Tag von 11 Uhr vormittags bis 8 Uhr abends geöffnet, da führt selbst die beste Ausrede nicht um einen Besuch herum.
Weihnachtsstände am Place des Abbesses
Schauen Sie am Place des Abbesses vorbei, um buchstäblich geschmackvolle Weihnachtsgeschenke zu finden. Foto: Alessandro Baffa.
  • Der Marché de Noël am Place des Abbesses, perfekt eingebettet in den Stadtteil Montmartre, hat zwischen dem 28. November und 31. Dezember geöffnet. Hier gibt es ungefähr 20 Holzstände und in diesem Jahr auch den „Weihnachtsgourmand Paris“ im Palais Brogniart. Der perfekte Ort, um Geschenke für die Naschkatzen auf Ihrer Weihnachtsliste zu finden, bedenkt man die feine Auswahl an Wein, Champagner, Gänsestopfleber, Trüffeln, Meeresspezialitäten und noch vielem mehr.

Sollten Sie noch mehr über die jährlichen Top-Events in Paris lesen wollen, haben wir genau das Richtige für Sie.

Eislaufbahnen :

Eislaufen unter freiem Himmel hat in Paris eine lange Geschichte, aber erst während der Belle Époque hat es sich wirklich durchgesetzt. Jean Bérauds berühmtes Gemälde Die Eisläuferinnen ist nur ein Beispiel für diesen Paris-weiten Trend. Sie fragen sich, wo Sie Ihr Eislaufverlangen stillen können? Versuchen Sie es doch an einem unserer folgenden Lieblingsplätze.

Eislaufen vor dem Hôtel de Ville
Eislaufen vor dem Pariser Rathaus ist kostenlos.
  • Das Eislaufen auf dem 1.600 Quadratmeter großen Platz vor dem Hôtel de Ville (Rathaus) übertrifft alle anderen Eislaufbahnen. Wenn Sie von der Architektur und der Umgebung noch nicht überzeugt sind, hilft vielleicht die Tatsache, dass das Ganze auch noch gratis ist, ein bisschen nach. Wenn Sie keine eigenen Eislaufschuhe haben, ist das auch kein Problem – Sie können vor Ort welche ausleihen und es gibt sogar eine kleinere, separate Eislaufbahn für Anfänger und Kinder.
  • Was tun, wenn die Fußballsaison gekommen und wieder vergangen ist und nur das vorher so angesagte Fußballfeld im Stadion übrig bleibt, von einer starren, festen Schicht Frost überzogen? Man verwandelt es natürlich in einen Ski-Park! Machen Sie mit Ihren Kindern zwischen Ende Dezember und Anfang Januar im Charléty sur Neige am Kellermann Boulevard einen Ausflug, den alle lieben werden. Wer gerne im Freien ist, kann die künstlich beschneiten Bahnen herunterrodeln oder den Schneegarten besuchen, während die anderen drinnen Trampolinspringen und Wii spielen. Runden Sie den Tag mit einer Leckerei aus einer der zehn besten Konditoreien von Paris ab.

Jährliche vorweihnachtliche Veranstaltungen :

Was wäre die Vorweihnachtszeit ohne ein paar gute Partys? Peppen Sie Weihnachten in diesem Jahr ein bisschen auf, indem Sie eine unserer Top Weihnachtsveranstaltungen in Paris (oder gleich alle!) besuchen.

  • Was machen Sie denn am 20. November? Also Frankreich feiert seinen Wein. Ohne Witz, der Tag des Beaujolais Nouveau ist ein Feiertag, der einzig und allein dem erstmaligen Ausschenken dieser speziellen Weinsorte dient. Es ist der bekannteste Jungwein des Landes und der wird um Punkt 00:01 Uhr Ortszeit in den lokalen Märkten zum Verkauf freigegeben. Der Feiertag hat seinen Ursprung in einem Rennen mit dem Ziel, die ersten Weinflaschen von Beaujolais nach Paris zu bringen. Schnappen Sie sich also eine Flasche und genießen Sie sie mit einem leckeren warmen Baguette aus einer der 10 besten Bäckereien in Paris!
Verpassen Sie nicht, wie die Weihnachtsbeleuchtung in Paris auf der Champs Elysées eingeweiht wird
Die Pariser Weihnachtsbeleuchtung beginnt auf der Champs Elysées.
  • Zu Beginn der Faschingssaison, die einige Wochen dauert, beginnt die Pariser Weihnachtsbeleuchtung auf der Champs Elysées, ein Lichterspektakel, das vom 20. November bis zum 8. Januar dauert. Verschiedenste Viertel werden in der Weihnachtszeit beleuchtet, aber nichts ist so spektakulär wie die Einweihung der Weihnachtsbeleuchtung auf der Champs Elysées. Kommen Sie früh genug, um sich den besten Platz in der Menge zu sichern, und warten Sie auf das kollektive Raunen, wenn die Weihnachtszeit offiziell eröffnet wird.
  • Wo wir gerade beim Thema sind, auf der Champs steigen zu Silvester auch die besten Partys, die müssen Sie einfach einmal gesehen haben, sonst waren Sie noch nie auf einer richtigen Silversterparty. Menschen aus allen Gesellschaftsschichten finden sich auf der Prachtstraße zusammen, um gemeinsam zu feiern. Holen Sie sich einen Kaffee in der Nähe, um im Laufe des Abends nicht einzuschlafen – wir versprechen Ihnen, es zahlt sich aus. Je nachdem wie lange Sie draußen bleiben wollen, sollten Sie vielleicht auch Ihre Heimfahrt organisieren. Die Pariser Metro schließt kurz nach Mitternacht, und ein späterer Nachhauseweg sollte vielleicht nicht gerade als Fußweg in der Kälte enden. Vergessen Sie nicht unsere anderen praktischen Tipps für einen sorgenfreien Aufenthalt in Paris – die werden Ihnen helfen, sich zurechtzufinden!
“Soldes” im Winter in Paris
Die Winter Soldes sind eine der zwei günstigsten Shopping-Gelegenheiten des Landes.
  • Anscheinend gibt es in Amerika alle paar Wochen einen Ausverkauf – in Paris gibt es den nur zwei Mal im Jahr. Einmal im Sommer und einen vom 8. Januar bis zum 12. Februar. Die “Soldes” sind im ganzen Land beliebt und ein guter Zeitpunkt, um die besten Angebote der Stadt zu ergattern. Fast alle Läden beteiligen sich, kommen Sie am besten morgens oder abends, um das größte Gedränge zu vermeiden und trotzdem mit Schnäppchen nach Hause zu gehen.
  • Wir alle haben unsere Weihnachtstraditionen, aber wenige sind so süß wie die französische Tradition der Galette des Rois. Der wortwörtliche „Königskuchen“ ist eine Mischung aus Plundergebäck und Zimtschnecke. In jeden Kuchen stecken die Bäcker eine winzige Figur und wer diese in seinem Stück findet, wird zum König oder zur Königin des Festtages ernannt!

Die Vorweihnachtszeit in einem Apartment feiern:

Leise rieselt der Schnee draußen, was gibt es da Schöneres, als seine Füße unter eine warme Decke zu stecken und eine selbstgemachte heiße Schokolade zu trinken? In einer Ferienwohnung zu wohnen ist für einen Kurztrip der Kompromiss zwischen Reisen und zuhause, während eine möblierte Wohnung für einen längeren Aufenthalt besser geeignet ist. Wenn Sie neue Freundschaften schließen und Ihre Weihnachtsfreude mit netten Menschen teilen wollen, könnten Sie in einer Pension übernachten – freue Dich, ‘s Christkind kommt bald!

Dinge, die Sie während der Vorweihnachtszeit unternehmen und sehen müssen

Drinnen im Warmen zu bleiben kann sehr schön sein, aber warum reisen, wenn Sie sich nie aus Ihrem Apartment herauswagen? Wir versprechen Ihnen, dass diese Aktivitäten den Wind und die Kälte erträglicher machen – lassen Sie sich das nicht entgehen!

Weihnachten in den Galleries Lafayette
Großartige Weihnachtsdekorationen gehören in den Galleries Lafayette jedes Jahr dazu.
  •  Wenn es zwei Plätze gibt, auf die man sich in punkto festliche Weihnachtsbeleuchtung verlassen kann, sind das die Galeries Lafayette und Printemps (und ein paar andere gute Orte, um in Paris einzukaufen). In beiden Kaufhäusern werden etliche Stunden damit verbracht, sicherzustellen, dass auch der letzte Treppenaufgang und jede einzelne Säule von oben bis unten mit Girlanden, Lichtern und Figuren bedeckt ist. In diese Kaufhäuser zu gehen fühlt sich an, als würden Sie das Winterwunderland selbst betreten, und wenn Sie ganz genau hinschauen, entdecken Sie vielleicht sogar den Weihnachtsmann oder seine Elfen, die herumflitzen, um alle Geschenke für Weihnachten vorzubereiten.
Riesenrad auf der Place de la Concorde
Fahren Sie mit dem Riesenrad auf der Place de la Concorde
  • Die meisten denken nicht daran, mitten im Winter mit einem Riesenrad zu fahren, und verpassen so das prachtvolle Riesenrad auf der Place de la Concorde. Ziemlich im Zentrum von Paris gelegen, ist die Aussicht von ganz oben eine der spektakulärsten der ganzen Stadt. Neben der Stadt selbst können Sie auch die Aussicht auf einige von Paris‘ schönsten Parks genießen! Und fürchten Sie sich nicht vor einer eisigen Rundfahrt in die Höhe stratosphärischer Winde – jede der Kabinen ist abgedichtet und beheizt.
  • Eine alte Kathedrale an einem weißen Weihnachtsabend hat das gewisse Etwas, das für eine übernatürliche Atmosphäre sorgt und einen in Staunen versetzt. Wenn diese Kathedrale auch noch Notre Dame ist und Sie Weihnachten in Paris feiern, tja, dann gibt es dafür wirklich keinen Vergleich mehr. Kommen Sie zum Gottesdienst und nehmen Sie schöne Erinnerungen und eine neu entfachte Ehrerbietung mit. Hören Sie genau hin, dann klingt vielleicht die Stimme von Victor Hugos Quasimodo in Ihren Ohren, der ruft: “Zuflucht! Zuflucht!”
Pariser Festtage im Grand Palais
Die Jours de Fête Au Grand Palais in Paris
  •  Vom 21. Dezember bis 5. Januar können Sie die wortwörtlichen Festtage im großen Palast, les Jours de Fête Au Grad Palais, besuchen, einen schicken Rummelplatz, der früher dem Adel vorbehalten war. Der Eintritt zu über 50 Attraktionen ist frei, es gibt sowohl etwas für Kinder, als auch für Erwachsene. Fahren Sie mit einem Karussell oder naschen Sie einen karamellisierten Apfel – die Entscheidung liegt bei Ihnen!
  • Wenn Sie die Magie von Disney und den Zauber von Weihnachten kombinieren, was kommt dabei heraus? Auf jeden Fall eine märchenhafte Zeit! Vom 9. November bis 7. Januar bietet das Disneyland Resort Paris genau das an – eine märchenhafte Weihnachtszeit, die Ihren Urlaub in Paris abrundet.

Bei so vielen Angeboten während der Vorweihnachtszeit können Sie sich bestimmt nur schwer entscheiden, was Sie zuerst unternehmen wollen. Was probieren Sie denn als Erstes aus?