Bild von Sandwiches
Delis sind der beste Ort, um ein (oder 2!) Sandwiches zu Mittag zu essen

Es geht nichts über Delis, wenn man schnell und lecker zu Mittag essen möchte. Für die Nichteingeweihten: Das sind keine Delikatessen- und Feinkostläden wie wir sie aus Deutschland kennen. Hier werden Ihnen Gaumenfreuden angeboten, die allerdings zum großen Teil aus eher “normalem” Essen bestehen. Sie haben die Wahl zwischen frischem Obst, einer Reis-, Nudel-, Fleisch-, Geflügel-, Fisch- und Sandwichtheke, einem Dessertbereich mit Plätzchen, Kuchen, Kaffee, Säften, Erfrischungsgetränken bis hin zu Zeitungen und Zigaretten. Dank seiner weitreichenden Geschichte, in der die Stadt jüdische und italienische Immigranten aufgenommen hat, ist New York die amerikanische Stadt, die am meisten mit der Kunst der Delis verbunden wird. Hier sind unsere Empfehlungen, welche Delis Sie für ein Sandwich, eine Suppe oder andere Spezialitäten aus der Alten Welt unbedingt aufsuchen sollten!

1. Katz’s Delicatessen

Bild von Katz’s Deli
Katz’s Deli: Eine wahre New Yorker Institution

Katz’s Delicatessen ist eines der berühmtesten Delis in New York und bekannt für seine weit zurückgehende Geschichte (seit 125 Jahren in Betrieb) und seine unverkennbaren Sandwiches. Als Wahrzeichen der Immigrantenkultur der Lower East Side findet sich in Katz’s Speisekarten noch immer der jüdische Einfluss wieder (Lox ist ein beliebtes Gericht) und Fotos an der Wand erinnern an die Geschichte des Viertels. Die Sandwiches hier kosten um die $20 pro Stück, allerdings ist ihre Qualität und Größe den Preis wert. Sie erreichen das in der East Houston Street gelegene Katz’s mit den U-Bahnlinien F, J oder D. Schnappen Sie sich einen Platz in dieser typischen Institution von New York und schauen Sie dabei doch gleich in der umliegenden Lower East Side vorbei!

2. Carnegie Deli

Bild eines Pastrami Sandwichs
Schnappen Sie sich ein Pastrami Sandwich bei Carnegie Deli

Seit 1937 im Geschäft, repräsentiert Carnegie Deli das Beste der Stadt – nicht nur in Bezug auf seine frisch geräucherten und gebackenen Spezialitäten, sondern auch in Bezug auf seine Lage gegenüber der Kultsehenswürdigkeit Carnegie Hall. Es gibt einen Grund, wieso das heiße Pastrami Sandwich hier so beliebt ist, also stellen Sie sicher, dass diese Bestellung Priorität hat. Runden Sie Ihre Mahlzeit hier mit einem Stückchen von dem leckeren New Yorker Cheesecake ab! Da Carnegie Deli so beliebt ist, wird es schwer sein, einen Sitzplatz zu ergattern; stellen Sie sich daher auf Schlagen bis vor die Tür ein, nur um einen Tisch zu bekommen. Die Preise hier rangieren irgendwo zwischen $10 und $38, aber richten Sie sich auf einen Aufschlag ein, wenn Sie sich ein Gericht teilen möchten. Carnegies Lage in Midtown ermöglicht eine einfache Anreise mit den U-Bahnlinien N, D oder F und anderen öffentlichen Verkehrsmitteln. Aufgrund ihrer zentralen Lage ist diese Gegend in Midtown auch ein großartiger Ort für Urlauber. Schauen Sie sich unsere Ferienwohnungen in New York an, dazu gehören auch Unterkünfte in Midtown!

3. Artie’s Delicatessen

Artie’s vereint die Atmosphäre eines traditionellen jüdischen Delis mit zeitgenössischem Charme. Hier finden Sie alles, was das Herz begehrt, von Burgern über Sandwiches zu Brühe (wir empfehlen Ihnen die Chicken Matzo Ball Suppe) und die Preise variieren zwischen $12 und $19 für Hauptgerichte. Gelegen an der Upper West Side an der Ecke Broadway / 83. Street, ist dieses lauschige, Diner-ähnliche Deli nicht weit von der U-Bahnhaltestelle an der 79. Street entfernt, die die Linien 1 und 2 bedient. Machen Sie einen Spaziergang durch die Upper West Side und lassen Sie sich von unserem Reiseführer inspirieren!

4. Mile End Deli (Brooklyn)

Bild vom Mile End Deli
Urig und modern vermischt mit köstlichen Fleischspezialitäten ist das Rezept vom Mile End Deli

In Boerum Hill, der trendigen Nachbarschaft in Brooklyn, finden Sie ein ähnlich anspruchsvolles Deli. Mit seinen Holztischen und seinem schwarz-weißen Dekor ist seine Innenausstattung genauso stylish wie seine Kundschaft. Stellen Sie sich auf klassische Delikatessen – mit einer besonderen Note – ein. Stammkunden schwärmen besonders von Mile Ends Smoked Meat Sandwiches und der Smoked Meat Poutine; rechnen Sie $15 ein und wir garantieren Ihnen, dass Sie sehr gute Qualität für Ihr Geld bekommen. Bitte bedenken Sie, dass das Deli klein ist und Sie daher eventuell warten müssen. Aber keine Sorge – die umliegende Gegend ist voller großartiger Boutiquen und wunderschöner Sandsteingebäude, die Sie während des Wartens bewundern können. Nehmen Sie die Linie A, C oder G zur Haltestelle Hoyt-Schermerhorn und Sie erreichen Mile End in nur wenigen Gehminuten. In den letzten Jahren ist Brooklyn zu einer der beliebtesten Wohngegenden geworden; machen Sie sich diesen Trend zum Vorteil und nutzen Sie die Möglichkeit, in einer WG zu wohnen!

5. Barney Greengrass

Nur wenige Geschäfte bleiben 100 Jahre lang bestehen, aber genau das gelang Barney Greengrass im Jahr 2008. Das lässt sich auf Barneys schnörkellose Art zurückführen – Barney Greengrass bietet gutes Essen in einer geschmackvollen Atmosphäre. Ihrem Ruf kommt sicher auch zugute, dass sie dort exzellente Bagels mit Räucherlachs und Frischkäse führen, die Sie bei Ihrem nächsten Besuch unbedingt probieren sollten. Das Deli befindet sich in der Amsterdam Avenue in der Upper West Side und liegt einen Block von der U-Bahnhaltestelle 86. Street, die die Linien 1 und 2 bedient, entfernt! Ach, hat jemand Bagels gesagt? Keine Sorge, mit unserem Führer finden Sie die besten Bagel Lokale der Stadt!

6. Ben’s Delicatessen

Direkt südlich vom Trubel des Times Square befindet sich das kosher-freundliche Deli Ben’s Delicatessen. Im Inneren erscheint Ben’s wie ein Diner mit modernen Einrichtungen und einer Speisekarte, die ebenfalls an ein Diner erinnert – das bedeutet, Sie haben Seiten über Seiten voller Sandwiches, Burger, Geflügelgerichte und Suppen. Durchschnittlich kosten Mahlzeiten hier um die $15, daher ist Ben’s eine recht kostengünstige Option, wenn Sie ihr Sparschwein nicht allzu sehr plündern wollen. Nehmen Sie eine der vielen U-Bahnlinien (1, 2, N, Q, R, 7 oder S), die die Haltestelle 42. Street / Times Square anfährt, um zu Ben’s Delicatessen zu gelangen. Erledigen Sie Ihre Einkäufe, schauen Sie sich eine Show am Broadway an oder bestaunen Sie die riesigen Werbetafeln: Unser Reiseführer für den Times Square hilft Ihnen dabei.

7. Pastrami Queen

Bild von Fleischspezialitäten bei Pastrami Queen
Pastrami Queen wird seinem Namen gerecht, hier nimmt man die Spezialitäten (besonders Fleisch) ernst

Die kleine, aber helle Inneneinrichtung bei Pastrami Queen ist nur die Vorbereitung für den Hauptgang. Dieses oft unterschätzte Deli an der Upper East Side hat die Bilder ihrer Fleischgerichte über der Theke ausgehängt, so können Sie das wählen, was am besten aussieht (allerdings sollte Ihnen der Name des Lokals einen Hinweis auf die Spezialität des Hauses geben). $16 kostet ein Pastrami Sandwich, aber glauben Sie uns – es ist jeden Cent wert. Das Beste an Pastrami Queen ist, dass es man dort trotz des geringen Platzes sitzen kann, also schnappen Sie sich einen Stuhl und genießen Sie die Atmosphäre! Sie gelangen am schnellsten zu Pastrami Queen, wenn Sie die U-Bahnlinien 4 oder 6 zur Haltestelle 77. Street nehmen. Wieso nehmen Sie nicht ein Pastrami to go mit? Die Upper East Side bietet viele kultige Museen, viele Shoppingmöglichkeiten und noch viel, viel mehr – unser Reiseführer hilft Ihnen, die besten Attraktionen zu entdecken!

8. Mill Basin Kosher Delicatessen

Mill Basin ist wie eine kleine Kunstgalerie, in der Sie Gemälde von bekannten Künstlern wie Chagall, Lichtenstein und vielen anderen finden. Nicht gerade typisch für ein kosheres Deli! Neben anderen Spezialitäten finden sich Meatballs, Putenaufschnitt, Burger, Pastrami und Corned Beef auf der Speisekarte! Viele dieser Speisen können ebenfalls geliefert werden und die Preise liegen ungefähr zwischen $11 und $30, was für diese Qualität fair ist. Bewundern Sie die Kunstwerke, wenn Sie hier vorbeikommen, auch wenn Sie nur kurz Ihr Essen abholen. Leider gibt es in der Nähe keine U-Bahnhaltestelle; wenn Sie mit dem öffentlichen Nahverkehr reisen, müssen Sie den Bus nehmen. Nutzen Sie die Gelegenheit, um den Osten von Brooklyn zu erkunden, der nur selten von Touristen besucht wird!

9. Ben’s Best (Rego Park)

Bild von einem mit Senf gewürzten Sandwich
Für eine köstliche Mahlzeit, nehmen Sie Senf zu Ihrem Pastrami

Für das nächste Deli ist es an der Zeit, ein weiteres Viertel von New York zu erkunden – Queens. Die Anfänge von Ben’s Best reichen zurück bis zum Now & Then Deli in der Bronx, das dann in den Rego Park umgezogen ist, wo es seit 1945 steht. Viele New Yorker Politiker besuchen dieses Deli und die berühmte Martha Stewart wählte dieses Lokal zu den 14 besten Orten der Stadt, um Hot Dogs zu essen. Wie bei vielen anderen Delis variieren die Preise zwischen $11 und $30; wir empfehlen die Matzo Ball Suppe, die Latkes und die dick geschnittenen Pommes. Nehmen Sie die U-Bahnlinien E, M oder R zur Haltestelle 63 Dr – Rego Park, um in weniger als 150m zu Ben’s Best zu gelangen. Um mehr über dieses wunderschöne Viertel zu erfahren, schauen Sie sich unseren Reiseführer für Queens an!

10. 2nd Avenue Deli

Ein weiteres Deli an der Upper East Side ist das 2nd Avenue Deli. Der Name ist etwas irreführend – das Restaurant befindet sich in der 1. Avenue, behielt aber seinen ursprünglichen Namen, als es umgezogen ist. Spezialitäten wie Würstchen, Omeletts, Sandwiches und Fleisch finden sich auf der Speisekarte dieses kosheren Lokals. Wir empfehlen die Matzo Ball Suppe, einen Salat (Ihrer Wahl) und Kartoffel Piroggen als Vorspeise. Die Preise hier sind vergleichbar mit denen in den anderen Delis unserer Liste, aber nichts kommt an die reiche jüdische Vergangenheit dieses Delis heran. Nehmen Sie die U-Bahnlinien 4 oder 6 zur Haltestelle 77. Street, um schnell zum 2nd Avenue Deli zu gelangen. Nur noch eins könnte das Ganze besser machen: Eine unserer Mietwohnungen an der Upper East Side!

Delis sind nur einige der Orte der Stadt, an denen Speisen aus aller Herren Länder serviert werden. Was sind Ihre favorisierten, authentischen Delis in New York, liebe Leser/innen?