Foto von einer Straße im East Village mit Wohnungen, Feuerleitern und Schaufenstern Ausgefallene Läden, Brownstone-Gebäude und kleine, einzigartige Wohnungen sind typisch für das East Village

In dieser Woche geht es um das Viertel East Village im Stadtteil Manhattan. Im East Village sind alle nur erdenklichen unterschiedlichen Typen von Menschen zu Hause: Jung, Alt, Beatniks, Punker, Rocker, Hippies und sogar die Yuppies von heute. Ganz egal, was Sie machen oder woher Sie kommen, das East Village wird Sie mit offenen Armen empfangen.

Das künstlerische Flair, das diesem Stadtteil so eigen war, als Künstler wie Iggy Pop und Basquiat die Musik- und Kunstszene aufmischten, ist auch heute noch deutlich spürbar, auch wenn das Viertel sich zu einem freundlicheren, touristischen Ort entwickelt hat. Wo Sie auch gehen und stehen, überall ist die Kunst präsent. Schon auf einem kurzen Spaziergang die Straße hinunter entdecken Sie zahlreiche Graffitis von lokalen Künstlern.

Viele der Gebäude im East Village, besonders in Alphabet City, sind Mietshäuser, in denen früher zahlreiche Einwandererfamilien lebten – die ersten, die das East Village ihr Zuhause nannten. Diese Häuser erkennt man leicht an ihren flachen Backsteinfassaden, die durch Fensterreihen durchbrochen sind. Früher galten sie noch als Wohnungen für Einkommensschwache, doch heute werden sie aufgrund ihrer Lage und ihrer einzigartigen New Yorker Architektur als erstklassige Immobilien gehandelt.

MIETPREISE

Infografik zu Zimmer- und Wohnungspreisen im East Village Verschaffen Sie sich einen Überblick über Zimmer- und Wohnungspreise im East Village

Bei New York Habitat bieten wir Ihnen eine große Auswahl an möblierten Wohnungen überall in New York City. Dazu gehören sowohl Wohnungen zur Alleinnutzung als auch Zimmer in einer Wohngemeinschaft. Lesen Sie weiter…

Zuerst einmal ist es wichtig zu wissen, welche Stadtteile von New York in Ihr Budget passen, wenn es darum geht, die passende Wohnung zu finden. Wohngemeinschaften sind bei Millennials besonders beliebt, da man sich die Kosten teilen kann. Zudem bieten Sie den großen Vorteil, dass man mit anderen Mitbewohnern zusammen lebt, was das Leben in New York City weniger einsam macht. Außerdem hat man so die Möglichkeit, erst einmal zu schauen, wie einem das Leben in dem Viertel und der Wohnung gefällt, bevor man sich dauerhaft irgendwo niederlässt. Um herauszufinden, welcher Stadtteil und welcher Wohnungstyp am besten zu Ihnen passen, können Sie auch gern unseren Blogartikel zu diesem Thema lesen!

Normalerweise ist die finanzielle Voraussetzung für die Anmietung einer Wohnung in New York der Nachweis, dass Sie das Vierzigfache der monatlichen Miete verdienen. Das kann für viele eine große Hürde bei der Wohnungssuche sein, besonders für Absolventen und für diejenigen, die gerade noch am Anfang ihrer Karriere stehen. Sich eine Wohnung mit anderen zu teilen kann diese Hürde nehmen, da Sie nur nachweisen müssen, dass Sie sich die Miete für das Zimmer leisten können, welche natürlich deutlich geringer ist als die für eine komplette Wohnung. Außerdem können Sie so mit ein paar coolen Mitbewohnern zusammen wohnen, von denen viele aus der Gegend stammen und Ihnen Tipps und Ratschläge für das Leben im Viertel geben können. Sie kennen die besten Plätze, Restaurants und Bars und können Ihnen ein paar Insider-Tipps verraten! Was bedeutet das Leben im East Village nun eigentlich für Ihr Portemonnaie? Mit Hilfe der folgenden Infografik können Sie sich einen guten Überblick verschaffen:

ERFAHRUNGSBERICHTE

Infografik zu Erfahrungsberichten über das East Village Was ist es, was unsere Kunden so sehr am East Village lieben?

Mit Einheimischen zu sprechen ist eine gute Möglichkeit, um ein Viertel erst einmal kennen zu lernen, wenn Sie von außerhalb oder aus dem Ausland kommen und nicht die Gelegenheit haben, es im Voraus zu besuchen. Also, was haben einige der früheren Bewohner des East Village über Ihr Viertel zu sagen? Wir stellen Ihnen die Einschätzungen und Erfahrungen unserer Kunden vor, damit Sie sich ein Bild davon machen können, was Sie als zukünftiger Mieter erwartet.

Spielen Sie mit dem Gedanken, ins East Village zu ziehen? Entdecken Sie auf unserer Video-Tour, was dieses Viertel zu bieten hat und schauen Sie sich unsere Liste mit Empfehlungen an, die dieses Viertel zu einem spannenden Ort machen, den Sie gerne Ihr Zuhause nennen möchten. Von Freizeit und Unterhaltung bis hin zu einer Vielzahl von außergewöhnlichen Restaurants – das East Village vereint alles, worauf es bei einem Viertel ankommt!

HOTSPOTS IM EAST VILLAGE

1. FREIZEIT & UNTERHALTUNG

a. Anthology Film Archives

Ein Besuch der Anthology Film Archives ist ein absolutes Muss für jeden Kinofan. Die Anthology Film Archives befinden sich in einem alten Gerichtsgebäude auf der Second Avenue und sind dem Erhalt, dem Studium und der Vorführung von Independent- und Avantgarde-Filmen gewidmet. Den Zuschauern wird eine große Auswahl an Meisterwerken des Kinos aus der ganzen Welt geboten, besonders aus der avantgardistischen Sparte. Und wenn die etwas experimentelleren Zweige der Filmindustrie nicht so Ihr Ding sind, werden hier auch kommerzielle Filmerfolge wie Clueless und Wolf of Wall Street gezeigt. Wenn Sie ein großer Kinofan sind, sollten Sie sich unbedingt einmal auf unserem Blog diese unverwechselbaren Drehorte und die Mietwohnungen ganz in der Nähe davon ansehen.

b. Nuyorican Poets Cafe

Foto von Person auf der Bühne des spärlich beleuchteten Poetry Cafés Außergewöhnliche Orte wie das Nuyorican Poets Café machen das East Village so einzigartig (Foto: Courtesy of Nuyorican Café)

Sind Sie auf der Suche nach einer neuen und anderen Art der Unterhaltung? Dann lassen Sie das Nuyorican Poets Café Ihr Zugang zu einer Welt voller unentdeckter Künstler und Poeten auf mitreißenden Poetry Slams sein.

Die Open Mic Nights sind die perfekte Gelegenheit, um New York zu zeigen, was in Ihnen steckt. Aber auch, wenn Sie Lampenfieber haben und nicht gerne auf der Bühne stehen, werden Sie als Zuschauer vor der Bühne mindestens genauso viel Spaß haben. Bei jedem dieser Events kommt eine einzigartige Mischung verschiedenster Talente zusammen.

Das Café hatte seine Anfänge als Auftrittsort für farbige Künstler, denen der Zugang zu den Mainstream-Bühnen der Stadt damals verweigert wurde. Über die Jahre hat sich das Café zu einem integrativen Ort entwickelt, der jedem die Chance gibt, sein Talent zu zeigen.

c. Museum of Reclaimed Urban Space (MoRUS)

Foto von Menschen, die eine Dachterrasse mit Garten auf ihrer Tour besichtigen Hier können Sie an den ungewöhnlichsten Orten Inspiration finden!

Auch wenn das East Village heute als Trendviertel gilt, in dem man in modernen Luxuswohnungen für mehrere Millionen Dollar residiert, so war dies nicht immer so in diesem Teil New Yorks. In der Vergangenheit war das Viertel ein Zentrum für Gegenkultur und hier lebte, wer gegen die Gesellschaftsnormen rebellierte, von Beatniks bis hin zu Punk Rockern. Doch noch immer finden sich hier zwischen den Hochhäusern, die überall aufragen, auch kleine einzigartige Gebäude und Brownstones und außerdem überraschend viele, von Anwohnern gepflegte grüne Oasen.

Im Museum of Reclaimed Urban Space können Besucher etwas über die Geschichte der Grassroots-Bewegung und die faszinierende Vergangenheit dieses Viertels lernen. Die Führungen werden von Anwohnern gehalten, die diese selbst miterlebt haben. Der beeindruckendste Teil der Führungen ist sicherlich der Besuch der Gemeinschaftsgärten, die Aktivisten aus dem Viertel auf leeren Grundstücken anlegten. Das Museum stellt die Geschichte der Grassroots-Bewegung vor und hat es sich zum Ziel gemacht, Menschen für Nachhaltigkeit, umweltfreundliches Design, urbane Landwirtschaft und Kompostierung zu sensibilisieren. Machen Sie anschließend einen Spaziergang durch das Viertel und Sie werden überrascht sein, wie viele versteckte Gärten Sie noch auf eigene Faust entdecken können!

d. New Museum

Foto von dem abstrakten Gebäude des New Museums inmitten des typischen Straßenbilds Das New Museum fällt aus dem Rahmen

Wie der Name schon verrät, gibt es im New Museum wirklich avantgardistische Kunstausstellungen. Dieses außergewöhnliche Gebäude sticht auf der Bowery deutlich mit seiner Optik heraus, die an aufeinander gestapelte Schachteln erinnert. Die einzigartige Fassade des Museums fällt auf zwischen all den klassischen New Yorker Gebäuden. In diesem Museum sollen vor allem zeitgenössische Werke junger, unentdeckter Künstler ausgestellt werden. Jedes Ausstellungsstück überschreitet Grenzen und regt einen zum Nachdenken darüber an, was Kunst wirklich ausmacht und wie Kunst eine direkte Antwort auf aktuelle gesellschaftliche Fragen sein kann.

e. Tompkins Square Park

Foto von Pärchen mit Haustieren in Halloween-Verkleidung im Tompkins Square Park Nichts ist zu verrückt im exzentrischen Tompkins Square Park (Foto: Clement Debrach @zedouphotography)

Mit seiner über 100 Jahre alten Geschichte ist der Tompkins Square Park nicht einfach nur ein Park in der Stadt, sondern vielmehr ein kulturelles Wahrzeichen.

Er ist mehr als nur ein Ort zum Entspannen und bietet den Anwohnern und Besuchern zahlreiche, wirklich außergewöhnliche kulturelle Erfahrungen: Events wie das Drag Festival Wigstock und das Charlie Parker Jazz Festival spiegeln auf einzigartige Art und Weise den Charakter dieses Stadtteils wider. Diejenigen mit einem pelzigen Freund finden auf der Hundefreilauffläche viele gleichgesinnte Hundeliebhaber. Dies trifft besonders während Halloween zu, wenn der Park eine Hunde-Halloween-Parade organisiert. Es ist das größte Event dieser Art in den USA und somit ein absolutes Highlight für alle, die „hundetastische“ Halloween erleben möchten. Jedes Jahr im Mai findet die New York Dance Parade den Broadway entlang bis zum Tompkins Square hinunter unter Mitwirkung dutzender Tanzschulen, die ihr Talent zum Besten geben, statt.

2. ESSEN & TRINKEN

a. Abraço Espresso

Foto von Menschen, die an der Theke der Abraco Espresso Bar Kaffee bestellen Holen Sie sich Ihren Koffein-Kick in diesem Coffee Shop in Ihrem Viertel [Foto: Manhattan Sideways (sideways.nyc)]

Beginnen Sie den Tag in diesem spanisch-italienischen Café und gönnen Sie sich Ihre allmorgendliche Tasse Kaffee. Dieses schlichte Café mit seinen lokalen Produkten bietet Ihnen die bestmögliche Version Ihrer täglichen Favoriten, von Espresso bis hin zu Eiskaffee. Kein Wunder also, dass Ortsansässige hier zu jeder Tageszeit ein und aus gehen. Die Auswahl an hausgemachtem Gebäck lässt Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen und ist die perfekte Ausrede für alle Naschkatzen, um sich noch ein wenig länger in dem Café aufzuhalten und Leute zu beobachten, während Sie Ihren Arabica-Kaffee schlürfen. Verstehen Sie bei Ihrer morgendlichen Tasse Kaffee keinen Spaß? Schauen Sie sich auch einmal unsere anderen Lieblingscafés und die 10 besten Orte zum Brunchen in NYC an!

b. Cha-An Tea House

Innenansicht vom Cha-An Tea House In diesem japanischen Teehaus gibt es heißen Tee und kalte Desserts

Wenn Sie eher ein Tee-Trinker sind, machen Sie doch mal einen Ausflug in den Fernen Osten im East Village und tauchen Sie in die Wunder des Cha-An Tea House ein. Dieses japanische Teehaus ist der perfekte Ort, um nach dem Abendessen auf einen Nachtisch vorbeizuschauen, aber es gibt auch eine Auswahl an kreativen, gesunden Gerichten. Ein Gericht auf der Karte sieht köstlicher aus als das nächste. Auch wenn Sie sich nicht zwischen Mochi und Grüntee-Parfait entscheiden können, Sie werden so oder so einen echten Leckerbissen erhalten. Abgesehen von dem absolut köstlichen Geschmack ist auch die Präsentation jedes Gerichts ein echtes Kunstwerk für sich.

c. Momofuku Noodle Bar

Foto von Menschen, die in der Momofoku Noodle Bar essen Die Einrichtung mag minimalistisch sein, doch das Essen ist außerordentlich gut bei Momofuku (Foto: courtesy of Nilbarcode Food)

Wenn Sie die asiatisch-inspirierte amerikanische Küche genauso lieben wie wir, dann wird die Momofuku Noodle Bar wie der Himmel auf Erden für Sie sein. Hier werden in zwangloser Atmosphäre und mit einer saisonal wechselnden Speisekarte jegliche Street Food-Klassiker von den berühmten Pork Buns und Ramen bis hin zu Brathähnchen serviert. Wollen Sie sich einmal richtig etwas gönnen? Dann bestellen Sie das Caviar-Brathähnchen vor – ein absolut einzigartiges Gericht! Diese außergewöhnliche Kombo wird ohne Zweifel Aufsehen erregen, aber aus gutem Grund. Sind Sie abenteuerlustig? Dann setzen Sie Ihre kulinarische Weltreise in NYC fort, denn hier finden Sie Essen aus aller Welt!

d. PDT (Please Don’t Tell)

PDT (was passenderweise für Please Don’t Tell, also Bitte nicht weitersagen steht) war lange Zeit ein echter Geheimtipp, den nur „Eingeweihte“ kannten, doch die Menschen konnten einfach nicht anders, als von den meisterlich zubereiteten Cocktails zu schwärmen und so verbreitete sich der Geheimtipp schließlich. Aufregend ist es trotzdem immer noch auf einen Drink in das Versteck dieses Juwels zu schlüpfen. Hinein gelangen Sie über eine Telefonzelle im Crif Dogs, wo Ihnen dann Einlass zu dieser East Village-Mondscheinkneipe für eine unvergessliche Nacht gewährt wird.

Die außergewöhnlichen Orte und Menschen sind es, die den unverwechselbaren Charakter des East Village ausmachen. Mit seiner rebellischen Vergangenheit, den einzigartigen Geschäften, Vintage Stores und günstigem Essen, Nachtleben, Live-Musik und seiner Nachbarschaftsatmosphäre hat das East Village für jeden etwas zu bieten. Lesen Sie auch unseren nächsten Blogartikel über Wohngemeinschaften im East Village, wo einer unserer Hosts, der ein Zimmer zu vermieten hat, Ihnen einen Einblick in das Viertel aus der Perspektive eines Einheimischen bietet und Ihnen seine Wohnung zeigt.

Auf unserer Webseite finden Sie weitere Wohngemeinschaften im East Village. Senden Sie einfach online eine Anfrage. Wenn Sie Unterstützung bei Ihrer Anfrage benötigen, erreichen Sie uns unter +1-212-255-8018 und wir werden Sie mit einem unserer zuständigen Mitarbeiter verbinden, der Ihnen gerne bei Ihrer Suche nach der passenden Wohngemeinschaft zur Seite steht!



andere Beiträge zur Wohnungsvermietung:
  1. Ein Millennial-Guide: East Village (Teil 2)
  2. Ein Millennial-Guide für: Harlem, Manhattan (Teil 1)
  3. Ein Millennial-Guide für die Upper West Side (Teil 2)
  4. Ein Millennial-Guide: Bedford-Stuyvesant, Brooklyn (Teil 2)
  5. Ein Millennial-Guide für Williamsburg, Brooklyn (Teil 1)


 


einen Kommentar schreiben

Kommentar hinzufügen

Click to hear an audio file of the anti-spam wordBitte hier den Spam-Schutz Code eingeben (erforderlich)